913306

iSync 1.1

02.07.2003 | 12:18 Uhr |

Kostenlose Software, die Telefone, PDAs und iPods mit Adressdaten, Kalendern und Lesezeichen synchronisiert, im Macwelt-Test.

Mit iSync 1.1 möchte Apple beweisen, dass man in Cupertino seine Hausaufgaben erledigen kann. Und in der Tat weist die jüngste Version der Synchronisationssoftware in die passende Richtung: Einerseits aktualisiert sich die Reihe der unterstützten Mobiltelefone im schnelllebigen Handy-Markt, andererseits gleicht die Software nicht mehr nur über Bluetooth, sondern mittlerweile auch über die USB-Schnittstelle Telefone ab. Bluetooth setzt sich zwar mehr und mehr zur Standardschnittstelle moderner Mobiltelefone durch - vorerst aber nur im oberen Preissegment so genannter Business-Handys. Doch genauso wie die Vorgängerversion nur einen Teil der Bluetooth-Telefone ansprach, versteht sich iSync 1.1 nur auf einige Modelle von Motorola, die sicher nicht weit verbreitete Topseller des Handy-Markts sind. Hier muss sich Apple künftig stärker am Marktführer Nokia orientieren, um seiner Synchronisationslösung mehr Leben einzuhauchen.

:Zum Test...

0 Kommentare zu diesem Artikel
913306