935416

iTMS ist der Industrie zu billig

20.04.2005 | 12:49 Uhr |

Die Musikindustrie hofft darauf, dass Musik auf Mobiltelefonen eine ernsthafte Bedrohung für Apples iPod/iTunes-Geschäft werde.

Laut News.com bereuten erste Companys bereits, mit Apple Verträge abgeschlossen zu haben. Der Nischenmarkt Apples habe man als ein Testfeld verstanden und nicht mit einer derart hohen Marktdurchsetzung gerechnet. So hofft man, mit Mobilfunkprovidern Geschäfte zu machen, die den ökonomischen Interessen der Musikindustrie näher kämen und derart den Marktanteil Apples von 70 Prozent zu reduzieren.

Ein nicht genannter Verantwortlicher eines Musik-Majors sagte News.com gegenüber, die Geschäftsmodelle der Carrier kämen der Industrie wesentlich näher. Für Musikdownloads auf Handys bleiben noch einige Dinge zu klären, etwa Backupmöglichkeiten auf Computerfestplatte. Über das Handy vertriebene Songs verfügen über ein eigenes digitales Rechtemanagement. Vorbehalte der Carrier gegen das iPod/iTunes-Modell dürften bislang auch die Premiere von Motorolas iTunes-Handy verhindert haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
935416