969668

iTune My Walkman wird Open Source

15.05.2007 | 12:04 Uhr |

Wie kommt bloß die Musik aufs Telefon? Was mit den iPods und iTunes naturgemäß wie aus einem Guss funktioniert - kommen beide Produkte doch von Apple - stellt wenig erfahrene Anwender vor ausgewachsene Probleme: Was tun, wenn ein MP3-Handy mit Musik bestückt werden soll?

Fast so komfortabel wie mit iTunes selbst können Mac-User diese Aufgabe mit der kostenlosen Software iTuneMyWalkman (iTMW) erledigen. Der finnische Programmierer Ilari Scheinin hat sein Tool jetzt zur Open Source erklärt und hofft, dass sich weitere Entwickler finden, denn die Wunschliste der Anwender kann er alleine nicht mehr bewältigen.

Als Sony Ericsson vor rund zwei Jahren mit dem K750i, dem D750 und dem W800 Handy-Modelle auf dem Markt platzierte, die bei den Kunden den separaten MP3-Player ersetzen sollten, schauten Mac-Anwender in Röhre. Für sie lieferte der Hersteller keine passende Software mit, trotzdem erfreute sich wegen der restlichen Mac-Kompatibilität die Modell-Reihe großer Beliebtheit. In die Bresche sprang Ilari Scheinin aus Helsinki, der auf Basis mehrerer Apple-Skripte eine Brücke zwischen iTunes am Mac und dem Dateisystem am Walkman-Handy schlug. Seine Skript-Sammlung ist mittlerweile zu einem eigenständigen Programm angewachsen, bedient nahezu jedes Musik-fähige Mobiltelefon und sorgt auch für den Transfer von Fotos und Videos, wenn die Bordmittel des Macs das Handy verschmähen. Mit der soeben veröffentlichten Version 0.941 von iTMW will sich der Programmierer aus der Alleinverantwortung für das iTunes-Add-on lösen und hat den Quellcode offengelegt. Lokalisierungen fehlen der Software bislang genauso wie die Möglichkeit M3U-Wiedergabelisten zu erzeugen - weil iTunes für das Abspeichern und Verwalten von Wiedergabelisten ein anderes Verfahren nutzt. Vor zwei Monaten kündigte Entwickler Ilari Scheinin diesen Schritt bereits an, seit gestern ist iTMW nun Open Source, Zugang zum Projekt bietet die Google Code-Seite . Wer an diesem Projekt, einer mit Xcode entwickelter AppleScript Studio Applikation, mitarbeiten will, würde Ilari Scheinin auch mehr Zeit für Studium und Beruf ermöglichen und iTunes ein wenig unabhängiger vom iPod machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
969668