980307

iTunes 7.5 weist auf neue iPhone-Funktionen hin

07.11.2007 | 10:42 Uhr |

Kaum ist die neue iTunes-Version 7.5 erschienen, schon suchen Neugierige darin neuen Stoff für Gerüchte zu bislang unveröffentlichten Funktionen.

Ein MacRumors-Leser, der sich "FreeState" nennt, ist dabei auf Hinweise zu einer möglichen Erweiterung des iPhone gestoßen: In den Lokalisierungsdateien von iTunes finden sich Anweisungen, die zu keiner existierenden Funktion von Apples Mobiltelefon passen: "Ihr iPhone enthält neue Sprachnotizen", kann die Software dem Anwender mitteilen und ihn fragen: "Wollen sie diese Sprachnotizen in Ihre iTunes-Mediathek verschieben?" Bislang ist dies noch nicht möglich. Auch darauf, dass sich das iPhone in Zukunft als Speicherlaufwerk verwenden lassen könnte, weist eine Textfolge im Code der Software hin: "Wenn Sie das iPhone als Festplatte benutzen, müssen Sie es manuell auswerfen, bevor es sicher vom Rechner getrennt werden kann." Auch die manuelle Musikverwaltung könnte mit dem Handy schon bald möglich sein, vielleicht schon mit der nächsten Firmware-Version 1.1.2. Gesucht und gefunden hat FreeState die Hinweise in englischer Sprache - wer selbst danach suchen will, findet sie im Originalton in den MacRumors-Foren .

0 Kommentare zu diesem Artikel
980307