960824

iTunes-Charts: Das waren die Hits in 2006

12.12.2006 | 15:39 Uhr |

In drei Wochen ist das Jahr vorbei - für die Statistiker im iTunes Store ist die Stunde angebrochen, die meistverkauften Titel und Alben zu ermitteln.

Dabei spielen deutsche Interpreten ganz vorne mit - und die Fussball-WM in diesem Jahr hat ihre Spuren auch in den Charts hinterlassen.

Zunächst kann sich der iTunes Store selbst über eine Pole Position freuen: In den mittlerweile 22 Ländern, in denen Apples digitaler Musikladen Filialen hat, ist iTunes Marktführer - gemessen an den verkauften Stückzahlen. Und auch wenn Deutschland bei der zu Hause ausgerichteten Fußball-WM "nur" den dritten Platz belegt hat - in den Top 10 der meistverkauften Titel sind drei WM-Gassenhauer vertreten: Maskottchen Goleo mit Gary "Nesta" Pine und Bob Sinclair feiern die "Love Generation" auf Platz 8, die "Sportis" sind mit der offiziell-inoffiziellen Hymne "'54, '74, '90, 2006" auf Platz 7 (die "aktualisierte" Version nach dem 0:2 gegen Italien immerhin noch auf Position 30) und die offiziell-offizielle Hymne auf Platz 4: Herbert Grönemeyer, Amadu & Mariam mit "Zeit, dass sich was dreht". Der deutsche Grand-Prix-Beitrag "No No Never" von Texas Lightning mit Olli Dittrich aka Ringo Fire holt sich bei iTunes sogar Silber, nach Spitzenreiter Gnairs Barkley mit "Crazy" gefolgt von Nelly Furtado mit "Maneater". In den Album-Charts 2006 kommen und singen fünf der Platzierten auf deutsch: Rosenstolz ist gleich zweimal vertreten, holt sich mit dem Album "Das große Leben" die Goldmedaille und mit der EP "Ich bin ich (Wir sind wir)" den fünften Platz. Robbie Williams ist mit seinem neuen Album Rudebox trotz anfänglicher technischer Schwierigkeiten im iTunes Store auf Platz 2 gelandet - und den dritten Platz holt sich das Überraschungsalbum des Jahres "Männersachen" von Roger Cicero mit deutschsprachigem Swing und großem Orchester. Silbermond landet mit "Laut gedacht" auf Position 7, Xavier Naidoo einen Platz dahinter mit "Telegramm für X". Alle Top-Titel, Top-Alben und die bestverkauften Tracks der einzelnen Musikrichtungen listet der iTunes Store seit heute über den Banner "Das Beste aus 2006" in einer eigenen Übersicht auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
960824