933808

iTunes-Doping

09.03.2005 | 15:15 Uhr |

Der Applescript-Programmierer Doug Adams bietet auf seiner Seite zahllose kostenlose Applescripts, die iTunes um sehr praktische Funktionen erweitern.

Beim Durchschauen der Sammlung finden wir zahllose Skripten mit Funktionalität, die wir uns bei iTunes schon lange wünschen. Aber nicht nur fehlende sondern auch völlig neue Features auf die man selbst nicht gekommen wäre bietet Doug kostenlos an.

Die auch nach vier Versionsschritten von Apple immer noch nicht implementierte Funktion "Remove Dead Tracks" räumt auf und entfernt alle Verweise in der iTunes-Datenbank auf Lieder, die real schon längst nicht mehr existieren. Für alle iTunes-User die Lieder auf CD archivieren und die die Option "beim Hinzufügen Dateien kopieren" deaktiviert haben ist dieses Skript ein Geschenk des Himmels. Es findet nicht nur Lieder die schon mit einem Ausrufezeichen markiert sind sondern auch die, von denen iTunes selbst noch gar nicht weiss, dass sie längst nicht mehr vorhanden sind.

Mit ID-Tags jonglieren

Doug bietet auch eine Vielzahl an Skripten zum Management von ID-Tags an, ein in iTunes sträflich vernachlässigter Bereich. "Search/Replace Tag Text" beispielsweise sucht in einem beliebigen Tag nach einer Zeichenkette und ersetzt diese durch eine anderen. Mit "Track Parser" lassen sich Teile einer langen Zeichenkette auf unterschiedliche Tags verteilen. So wird auch "01-Karel Gott - Biene Maja" einfach sauber in ID3-Tags umgewandelt. Mit "This Tag, That Tag" lassen sich Tags mit anderen vertauschen, in andere Felder kopieren oder an einen bestehenden anderen Tag anhängen. "Artist - Name Corrector" bevölkert die Tags korrekt bei Songs deren Tag oder Name im Format "Künstler - Song" ist. Das Skript "Proper English Title Capitalization" macht alle Anfangsbuchstaben (mit gängigen Ausnahmen) groß, "Clean ID Tags" wandelt Unterstriche in Leerzeichen, Kapitalisiert Anfangsbuchstaben und entfernt Dateiendungen oder überflüssige Leerzeichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
933808