2161448

Apple bestätigt 100.000 Songs in iTunes Match

07.12.2015 | 16:21 Uhr |

Musikfreaks werden sich über diese Nachricht freuen: Apple hat das Limit für iTunes Match und die iCloud Music Library erhöht, sodass von nun an mehrere tausend Musiktitel in die Cloud geladen werden können.

Apple hat das von Eddy Cue gegebene Versprechen für mehr Speicherplatz in iTunes Match eingehalten. Gegenüber Macrumors hat Apples Vice President Internet Software and Services nun bestätigt , dass Apple nach und nach den Speicherplatz für iTunes Match und die iCloud-Musikmediathek auf maximal 100.000 Titel ausbaut. Bisher waren nur 25.000 Titel erlaubt. Die Abo-Preise ändern sich indes nicht.

Laut dem Blog Kirkville unseres Macworld-Kollegen Kirk McElhearn ("iTunes-Guy") sollen schon vermehrt Anwender in der Lage  sein, mehr als 25.000 Titel ihrer iTunes Match- und iCloud Music Library hinzuzufügen.
 
Dies bezüglich verweist der Kirk McElhearn neben Benachrichtigungen auf Twitter und Emails auch auf einen Bildausschnitt, nach dem ein Anwender mehr als 28.000 Songs speichern konnte. Davon stammen angeblich lediglich „ein paar Dutzend“ Titel aus dem iTunes Store, der restliche Inhalt soll angeblich von CDs oder von Apple Music stammen.

Laut Kirkville konnten mit 28.874 Titeln mehr als bisher üblich in der Cloud gespeichert werden.
Vergrößern Laut Kirkville konnten mit 28.874 Titeln mehr als bisher üblich in der Cloud gespeichert werden.
© Krikville

 
Bereits Anfang des Jahres verriet Eddy Cue , Senior Vice President von Apple, dass der Konzern plane, das Track Limit auf 100.000 Titel zu erhöhen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2161448