946788

iTunes Mini Store: Apple sammelt keine Daten

12.01.2006 | 12:42 Uhr |

Der Mini Store, neues Feature in iTunes 6.0.2 hat weltweit Kritik auf sich gezogen. Das Fenster zeigt Angebote aus dem iTunes Music Store an, die zum ausgewählten Titel der Bibliothek des Anwenders passt.

Dafür sendet iTunes Informationen über den Song an den iTunes Music Store. Wie Apple unserer Schwesterzeitschrift Macworld jedoch versicherter, sammelt das Unternehmen keine Daten über Nutzerverhalten. So bald die Information über einen ausgewählten Titel an den iTunes Music Store gesendet und kontext bezogene Werbung beim Anwender eingeblendet ist, löscht Apple nach eigenen Angaben die Titelinformationen auf seinem Server. Der Mini Store ist beim ersten Start von iTunes 6.0.2 aktiivert, lässt sich aber über eine Schaltfläche oder die Tastenkombination Befehl-Umschalt-M ausblenden. Nach einem erneuten Programstart bleibt der Mini Store deaktiviert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
946788