1031637

Fernsehsender gegen Preissenkungen im iTunes Store

23.02.2010 | 07:35 Uhr |

Um den Verkau des iPad anzukurbeln, will Apple angeblich die Preise für TV-Shows im iTunes Store senken. Die Rechteinhaber sind zurückhaltend.

Die großen US-TV-Netze wollen sich gegen Preissenkungen für Fernsehsendungen im iTunes Store wehren, berichtet die New York Times. Apple wolle zur Ankurbelung des Umsatzes mit TV-Shows den Preis für einzelne Folgen in Standardauflösung von derzeit 1,99 US-Dollar auf 99 Cent senken. Zwar habe etwa CBS Bereitschaft signalisiert, ausgewählte Folgen für einen reduzierten Preis zu verkaufen, wehre sich aber gegen eine generelle Preissenkung. Moderne TV-Produktionen seien teuer, zu niedrige Preise hätten zudem negative Auswirkungen auf Geschäfte mit Affiliates oder Kabel- und Satelliten-TV-Anbietern. "Wir sind bereit, alles auszuprobieren, mit der Betonung auf probieren", meint ein Fernsehmanager gegenüber dem Blatt. Ebenso seien Abo-Modelle denkbar, mit dem der iTunes Pakete populärer Shows für Monatspreise um 30 US-Dollar verkaufen solle. Apple will mit günstigen Fernsehshows hingegen die Nachfrage nach dem iPad steigern helfen, vermutet die Branche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031637