1808873

iTunes Store auch für Kinder unter 13 erlaubt

05.08.2013 | 10:56 Uhr |

Während in Bayern und Baden-Württemberg Schulkinder gerade ihre Sommerferien genießen, bereitet Apple in den USA eine iTunes-Bildungsoffensive vor – mit iTunes-Accounts für Kinder unter 13 Jahren.

Am Donnerstag der letzten Woche hat Apple seine Nutzungsbedingungen für den iTunes Store in den USA aktualisiert. An dem langen Text hat sich nicht viel geändert. Nur ein Satz zu den Voraussetzungen der Nutzung von iTunes wurde modifiziert. Demnach dürfen auch Kinder unter 13 Jahren eine legale Apple ID einrichten. Diese wird auf Antrag der Bildungseinrichtung von Apple genehmigt. Derzeit können nur Schüler in den USA über ihre jeweiligen Schulen ein iTunes Store Konto noch vor ihrem dreizehnten Lebensjahr beantragen. In den anderen Ländern in Europa hat sich an den Nutzungsbedingungen des iTunes Store nichts geändert.

Apple will mit iOS 7 deutlich mehr Möglichkeiten für die Großkunden im Business und Bildung zur Verwaltung und Verbreitung der Apps bieten. Gleichzeitig mit iOS 7 hat Apple neue Optionen für Mobile Device Management (MDM) für Unternehmen und Schulen veröffentlicht. Die Lehrer können so mehr Kontrolle über die geöffneten und installierten Apps und Dokumente auf einem Schul-iPad bekommen. iTunes U mit den kostenlosen Vorlesungen und Seminaren hat Apple bereits Ende Januar 2012 vorgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1808873