924924

iTunes durch die Hintertür

03.08.2004 | 17:55 Uhr |

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg gehen: Apples hat iTunes bislang nur für Windows geöffnet, der Softwarehersteller Codeweaver holt die Jukeboxsoftware durch die Hintertür auf die Linux-Plattform.

Das Programm Crossover Office ermöglicht es ,Windows-Programme ohne Emulation in dem Open-Source-Betriebssystem laufen zu lassen. Das neueste Update 3.1, das sich zur Zeit noch im Preview-Status befindet, implementiert nun auch die Nutzung von iTunes samt Musicstore.

Der Einbau von Apples Musikjukebox sei ein dringlicher Wunsch der User gewesen, erklärt Codeweavers-CEO Jeremy White den Schritt. Nach der zugangsbeschränkten Preview-Phase wollen die Linux-Entwickler die Software in einigen Wochen als Beta-Version für die Allgemeinheit öffnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924924