1934428

iWatch-Hinweis: Apple-Markenrechte auf Schmuck und Uhren ausgeweitet

22.04.2014 | 07:47 Uhr |

Nach den unzähligen Gerüchten zur möglichen iWatch von Apple dürfte die nachfolgende Meldung nun zu den wohl besten Hinweisen gehören. Apple hat die Unternehmens-Marke auf den Bereich Schmuck und Uhren ausgeweitet.

International sind 45 Klassen festgelegt, in denen sich Markennamen anmelden lassen. Soll ein Markenname auf eine bestimmet Klasse ausgeweitet werden, so muss dies entsprechend angemeldet werden. Anscheinend hat Apple nun genau diese Anmeldung für die Klasse 14 vorgenommen . Diese Klasse bezieht sich auf Manschettenknöpfe, Juwelierwaren, Edelsteine, Krawattennadeln, Schmuck und auch Uhren. Zuerst beantragt hat Apple die Ausweitung der Markenrechte scheinbar in Ecuador, anschließend in Norwegen, Mexiko und auch Großbritannien. Unklar ist, ob die Marken-Anmeldungen für viele weitere Länder (beispielsweise USA oder Deutschland) unter einem „Tarnnamen“ vorgenommen wurde, oder noch folgen werden. Den Gerüchten zufolge wird Apple die iWatch im September 2014 präsentieren. Im Gegensatz zu den kommenden iPhones und iPads von Apple ist zur iWatch derzeit noch nichts Handfestes, ja noch nicht mal ein wirkliches Leak bekannt. Stattdessen gibt es zahlreiche Designs und Ideen, wie die Datenuhr von Apple schlussendlich aussehen und funktionieren könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1934428