2022369

iWork in iCloud jetzt auch auf deutsch

21.11.2014 | 13:02 Uhr |

Apple hat über Nacht die über iCloud bereitgestellten iWork-Apps aktualisiert. Wichtigste Neuerung: Pages, Numbers und Keynote verstehen sich nun auch auf deutsch.

Hinzugekommen ist die Unterstützung für sieben weitere Sprachen. Die Web-Versionen von iCloud sprechen nun auch Französisch, Spanisch, Japanisch, vereinfachtes Chinesisch und brasilianisches Portugiesisch. Auf Pages beschränkt ist die Unterstützung von Hebräisch und Arabisch.

Praktisch: Da Pages und Konsorten nun auch deutsch sprechen, kann man die Rechtschreibprüfung wieder einschalten - man bekommt nur noch die falsch geschriebenen Worte markiert. Mehr als 50 neue Schriften stellt Apple zudem bereit, vor allem solche für Arabisch und Hebräisch. Geändert hat Apple auch noch einige Funktionen, die Werkzeugleiste hat ein neues Design bekommen, Dokumente kann man nun auch innerhalb des Editors umbenennen. Wer mit Tortendiagrammen arbeitet, wird zu schätzen wissen, dass man die Stücke aus dem Kreis herausziehen kann, Beschriftungen von Charts lassen sich nun bewegen und in der Größe ändern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2022369