947968

klarmobil.de erhält öffentliche Rüge vom Deutschen Werberat

10.02.2006 | 11:47 Uhr

Der SIMonly-Anbieter klarmobil.de hat vom Deutschen Werberat eine öffentliche Rüge für seinen aktuellen Werbespot erhalten, in dem ein als Gorilla verkleideter Mann einer anderen Person das Mobiltelefon entwendet, deren SIM-Karte entfernt und seine eigene einlegt. Nach Angaben des Werberates verharmlose die Darstellung eine kriminelle Handlung und sei daher für eine Ausstrahlung nicht geeignet. Zugleich wurden die Fernsehsender aufgefordert, die Filme nicht mehr zu zeigen.

klarmobil.de erhält öffentliche Rüge vom Deutschen Werberat
Vergrößern klarmobil.de erhält öffentliche Rüge vom Deutschen Werberat



Mit dem Aufruf: "Das Handy besorgst du dir, wo du willst - die günstige Karte bei klarmobil.de" stellt der SIMonly-Anbieter den Diebstahl eines Handys als gerechtfertigt dar, womit der Spot gegen die Verhaltensregeln für Werbung mit und vor Kindern verstößt. Ebenso kritisiert der Werberat die Internet-Seite des Mobilfunk-Anbieters, wo die Filme heruntergeladen werden können.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
947968