953017

Alien Skin Exposure 1.0

11.07.2006 | 14:28 Uhr |

Das Zusatzmodul Exposure könnte Dunkelkammer-Nostalgiker und Filmfotografen mit dem Digitalbild versöhnen. Die Software von Alien Skin simuliert klassische und moderne Filmtypen.

Film an: Die Filmsimulation, hier im Schwarz-Weiß-Modul, ist dank der großen Vorschau in Exposure gut zu beurteilen.
Vergrößern Film an: Die Filmsimulation, hier im Schwarz-Weiß-Modul, ist dank der großen Vorschau in Exposure gut zu beurteilen.

Trotz aller Vorteile der digitalen Fotografie, wer mit Film fotografiert (hat) und Ektachrome von Velvia zu unterscheiden weiß, wird „Look and Feel“ von Filmen in den glatten Digitalkameraaufnahmen vermissen. Selbst das Filmkorn, in seiner digitalen Variante als Rauschen bezeichnet und bekämpft, ist ein willkommener Bestandteil der Filmcharakteristik, und dies besonders in Schwarz-Weiß. Hersteller Alien Skin, bekannt durch Effektfiltersammlungen wie Eye Candy oder Xenofex, hat sich als erster Zusatzmodule-Programmierer umfassend mit der Simulation des Analogen beschäftigt.

Farbe und Schwarz-Weiß

Das Zusatzmodul für Photoshop und Plug-in-kompatible Anwendungen Exposure besteht eigentlich aus zwei Modulen, einem zur Farbfilmsimulation und einem für Schwarz-Weiß-Filme. Zusätzlich finden sich in beiden Modulen Presets für Spezialeffekte wie Infrarot, Crossentwicklungen oder Split-Tonungen. Unter den simulierten Filmtypen sind bekannte wie Kodak Ektachrome, Fujifilm Velvia oder nicht mehr hergestellte wie GAF 500.

Die Schwarz-Weiß-Presets sind ähnlich umfangreich, dort werden überwiegend Klassiker wie Ilford HP5 und 3200 Delta, Kodak Tri-X und Fuji-Neopan simuliert. Die meisten Presets sind sehr gut auf die einzelnen Filmcharakteristiken abgestimmt, können aber noch in jedem Parameter vom Anwender fein justiert oder geändert werden. Dazu stehen Regelungen für Farbe oder Schwarz-Weiß-Konvertierung, Gradation, Schärfe/Filmweichheit und Filmkorn bereit. Eigene Sets lassen sich speichern, dazu kann man, sofern neue angeboten werden, weitere Sets von der Alien-Skin-Website laden. Die Navigation im Interface, das auf Vollschirmgröße aufgezogen werden kann, ist einfach, wir vermissen aber ein Tastenkürzel zur Ganzbilddarstellung, die Möglichkeit, verschiedene Sets zu kombinieren sowie Farb- und SW-Modus in einem einzelnen Interface.

0 Kommentare zu diesem Artikel
953017