983823

Ambrosia Wiretap Studio 1.0.4

20.03.2008 | 12:05 Uhr |

Mit Wiretap Studio bringt Ambrosia einen Audiorekorder auf den Mac-Markt, der Soundquellen auch aus verschiedenen Quellen parallel aufzeichnen und im Editor leicht bearbeiten kann.

Übersichtlich: Aufnahme, Katalog und Bearbeitung sind in den diversen Fenstern problemlos möglich.
Vergrößern Übersichtlich: Aufnahme, Katalog und Bearbeitung sind in den diversen Fenstern problemlos möglich.

Glänzend ist die integrierte Funktion „Live Preview“, bei der sich schon vor der Aufnahme über das Gehör die Güte der beabsichtigten Aufzeichnung abschätzen lässt, indem man „in Echtzeit“ – eben live – per Pull-down-Menü verschiedene Komprimierungsverfahren vom iPhone-Klingelton über MP3 bis zur CD-Qualität einstellt. Das ist auch dann sehr praktisch, wenn man zwei diverse Quellen gleichzeitig nutzen will. Als Audioquellen lässt Wiretap Studio jedes auf dem Mac geöffnete Programm mit Tonausgabe zu, das kann zum Beispiel iTunes, ein Browser, Quicktime oder der DVD-Player sein. Das Tool akzeptiert als Audioquelle aber ebenso ein eingebautes wie externes Mikrofon als auch per Line-In angeschlossene Geräte. Ein wichtiges Prinzip von Wiretap Studio ist die verlustfreie Bearbeitung. Das Ambrosia-Tool legt dazu die Originalaufnahme in einer Library ab, man arbeitet dann immer nur mit einer Kopie. An dieser lassen sich nach Zweck, Lust und Laune Verfeinerungen der Qualität oder Lautstärke anbringen, integrierte Effekte hinzufügen oder Schnitte und Blenden anfertigen – immer bleibt die Option, zum Ursprung zurückzukehren. Hat man zwei Tonspuren parallel aufgenommen, lassen sich diese nur begrenzt separat bearbeiten, das Lautstärken-Verhältnis beider zueinander immerhin kann man per Schieberegler einrichten. Leider ist es nicht möglich, einen Sound direkt mit einem anderen zu kombinieren, hierzu muss man beide erst umständlich neu aufnehmen. Lobenswert sind dagegen die vielfältigen Exportoptionen, die einfache, intuitive Bedienung auch für Einsteiger und die Möglichkeit, Sounds direkt per Mail zu verschicken oder nach iTunes durchzureichen.

Fazit

Einiges fehlt Wiretap Studio noch, und es ist im Vergleich nicht gerade billig. Durch seine einfache Bedienung und Funktionen wie Live Preview und verlustfreie Bearbeitung überzeugt es aber bereits in dieser frühen Version. tha

Steckbrief

Audiorekorder mit verlustfreier Bearbeitung und einfacher Bedienung

Note: 1,8 gut

Vorzüge übersichtliche Bedienung, Live Preview, verlustfreie Bearbeitung, Aufnahme zweier Soundquellen gleichzeitig, sehr einfacher Export für zahlreiche Audioformate einschließlich iPhone-Klingeltöne, Timer, Unterstützung für Effekte (ebenfalls in Echtzeit und verlustfrei)

Nachteile keine Export-Stapelverarbeitung, zwei gemeinsam aufgenommene Tonspuren lassen sich nur partiell separat bearbeiten, Zusammenfügen verschiedener Audioquellen umständlich, Direktversand von Tracks per Entourage klappt nicht, keine direkte Brennoption

Alternative Amadeus Pro 1.2, Audacity 1.2.6, Sound Studio 3.5.5

Preis US-$ 69; Update von Wiretap Pro 1.x US-$ 30

Technische Angaben

Systemanforderungen: ab Mac-OS X 10.4

Info Ambrosia, www.ambrosiasw.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
983823