1029561

Flip Boom All-Star 1.0: Einfaches, aber kreatives Animationstool

28.12.2009 | 06:00 Uhr |

Flip Boom All-Star aus der kanadischen Software-Schmiede Toon Boom wendet sich vor allem an Kinder, kann aber auch Einsteigern in die Computeranimation Grundregeln nahe bringen.

Flip Boom All-Star arbeitet grundsätzlich auf zwei Ebenen: Eine für den animierten Vordergrund, die andere für den feststehenden Hintergrund einschließlich optional importierter Musikstücke in diversen Sound-Formaten. Mit den überschaubaren Werkzeugen wie Bleistift, Pinsel, Radiergummi oder Polygonen lassen sich Zeichnungen aufs Blatt bringen und mit dem Farbeimer füllen. Auch ein Text-Tool ist dabei. Farbe und Stärke der Werkzeuge kann man ebenfalls einstellen. Wer lieber selbst gefertigte Zeichnungen verwenden will, importiert seine Bilder über den entsprechenden Dialog, wobei die Software gängige Formate wie JPEG, TIFF oder PNG, aber auch PSD und BMP unterstützt. Nach dem Import liegen die Grafiken als Bitmaps vor. Alternativ oder additiv nutzt man die Library des Programms mit vielen fertigen Vorlagen, deren Motive vom Drachen bis zur Rakete auch im Stil eindeutig der Kinderwelt zugehören. Um die Zeichnungen oder Bilder nun in Bewegung zu setzen, ist Handarbeit gefragt. So muss jedes Objekt einzeln und von Bild zu Bild verändert, verschoben oder gedreht sein, damit ein Bewegungsablauf zu Stande kommt. Über einen speziellen Button hilft All-Star bei der Arbeit, in dem es abgeschwächt vorherige und optionale nächste Bewegungen anzeigt, wohin sich das Objekt beispielsweise verändern lässt. Auch Kopien des aktuellen Frames sind möglich, was den Aufwand etwas erleichtert. Das Resultat kann man sich jederzeit im Player ansehen, wo sich ferner die Bildfrequenz passend einstellen lässt. An Exportmöglichkeiten bietet die Software nach der Konversion und Anmeldung den direkten Zugang zu Youtube und Facebook, außerdem zum iPod via iTunes, als Flash-Movie oder für Quicktime.

Empfehlung

Flip Boom All-Star ist ein geeignetes Programm für Einsteiger in die Animation, insbesondere Kinder. Oberfläche und Bedienung sind anfangs gewöhnungsbedürftig. tha

0 Kommentare zu diesem Artikel
1029561