1014962

iPhone-Headset Sennheiser MM50 im Test

09.03.2009 | 15:50 Uhr |

Das Stereo-Headset von Sennheiser bietet Mikrofon und Kabelfernbedienung für iPhone und iPods. Damit könnte das Set eine günstigere Alternative zu Apples eigenem In-Ear-Headset sein.

Das Sennheiser MM 50 ist eine Kombination aus In-Ear-Kopfhörer und Headset, dabei zugleich auch iPod-Fernbedienung. Fernbedienung und Mikrofon funktionieren mit den beiden Generationen des iPhone, sowie den aktuellen Generationen der iPods - mit Ausnahme des Shuffle. Am Kabel des linken Hörers befindet sich eine Kapsel mit integriertem Mikrofon und einem Taster. Damit steuert man die iPod-Funktionen und nimmt Gespräche an.

Auch am iPhone dürfte ein Headset häufiger für die Musik zuständig als für Telefonate. Die Klangqualitäten sind deshalb besonders wichtig. Als iPod-Kopfhörer schlägt sich der MM 50 gut. Der Klang ist knackig, bietet klare Höhen und präsente Bässe. Am neuen iPod Touch neigt das Headset ein wenig zur Schärfe in den Höhen. Durch die weichen Gummipolster ist der Ohrkanal dicht verschlossen, Außengeräusche werden sehr stark gedämpft. Dies sorgt für ungestörten Musikgenuss. Sennheiser liefert drei Paar Gummimanschetten mit.

iPod-Fernbedienung

Der Knopf der Fernbedienung funktioniert wie bei Apples eigenen Fernbedienungen: Ein Druck wählt Pause/Wiedergabe, zwei Mal drücken lässt den Player zum nächsten Lied springen, drei Tastendrücke und der iPod springt ein Lied zurück. Einen Lautstärkeregler gibt es hier leider nicht.

Beim iPhone nimmt der Knopf zudem Gespräche an und beendet diese. So wird das Headset zur Freisprechanlage. Leider nimmt das Mikrofon durch die Ausrichtung nach vorne Umgebungsgeräusch sehr stark auf und lässt diese für den Gesprächspartner am anderen Ende der Leistung teilweise lauter erscheinen lassen als den iPhone-Besitzer selbst - ein typisches Headset-Problem. Zudem irritiert die starke Abschirmung der Hörer beim Sprechen ein wenig; es fühlt sich an, wie mit zugehaltenen Ohren zu sprechen. Sowohl Mikrofon als auch Hörer sind mit dem Headset leiser und undeutlicher als wenn man das iPhone direkt an das Ohr hält.

Fazit:

Durch den günstigen Preis von knapp unter 60 Euro im Versandhandel sind die Sennheiser MM 50 eine gute Alternative zu Apples eigenen In-Ear-Hörern, die etwa 80 Euro kosten. Die MM 50 sind in schwarz und weiß lieferbar. Die Klangqualität ist gut, allerdings fehlen hier im Vergleich die Lautstärketasten von Apples eigener Fernbedienung. Die Talente des MM 50 liegen klar im musikalischen Bereich. Für Telefonkonferenzen unterwegs ergeben sich die gleichen Probleme wie bei vielen Headsets: Die Umgebung ist ebenso gut zu hören wie der Sprecher selbst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1014962