1178177

Test Trekstor iGear Slider für iPhone 4

12.10.2011 | 07:30 Uhr |

Nicht jedem liegt die ins iPhone integrierte virtuelle Tastatur. Bluetooth-Lösungen wie der iGear Slider bieten auf kleinstem Platz fast komplette externe Tasten - aber tippt es sich damit wirklich besser?

Trekstor iGear Slider
Vergrößern Trekstor iGear Slider

Der iGear Slider macht einen soliden Eindruck, das iPhone lässt sich perfekt einpassen, und die Tastatur fügt sich ebenfalls einwandfrei an. Freilich wird dieses dadurch um 18 Millimeter dicker und gut 80 Gramm schwerer. Die Koppelung der Geräte über Bluetooth funktioniert problemlos. Das Keyboard bietet eine vollwertige QWERTZ-Tastatur und farblich abgesetzte Zahlen und Sonderzeichen. Stellt man es vor sich auf wie bei einem Laptop, wird die obere Zeile der Tastatur schwer zugänglich, oder das Ganze droht umzufallen. Der Anschlag der Tasten ist gut spürbar, aber etwas zu fest. Obwohl man auch die Umlauttasten direkt auf der Tastatur zur Verfügung hat, ist die Eingabe nicht so intuitiv wie über das Display des iPhones.

Empfehlung

Mit etwas Übung und schmalen Fingern lässt es sich mit dem Gerät gut tippen. Ob einem diese Art der Eingabe besser liegt als die virtuelle Tastatur, probiert man am besten selbst vor dem Kauf aus. Technisch funktioniert die Tastatur einwandfrei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178177