947506

Boinx Foto Magico 1.2.6

31.01.2006 | 11:41 Uhr |

Das gut bedienbare Tool für Diashows greift auf die Bibliotheken von iPhoto und iTunes zurück und liefert beeindruckende Ergebnisse.

Die Oberfläche von Foto Magico erinnert an Apples iMovie und iDVD. So gibt es einen Zeitachsenbereich (Storyboard) unterhalb der Navigationstasten und dem Bearbeitungsmonitor sowie ein Fach mit direktem Zugriff auf die iPhoto- und iTunes-Library, dazu einen Button für die Optionen. Damit stellt man den Ablauf der Diashow inklusive Übergängen und Musik detailliert ein. Der grundsätzliche Ablauf ist einfach. Man zieht die gewünschten Bilder aus einem Album der iPhoto-Library oder einem Finder-Ordner in den Storyboard-Bereich. Klickt man dort auf ein einzelnes Bild, lässt es sich im Monitor aufbereiten. Dabei zeigt es sich zur Erzeugung der Effekte (Gleiten, Drehen, Zoomen, Verzögerungen) gleich doppelt links und rechts zum Einstellen für den Start- und Endpunkt des Fotos innerhalb der Präsentation. Die beiden Fotoklone lassen sich unabhängig voneinander verschieben, zoomen und drehen. Der dabei entstehende Gesamteffekt für ein Bild ist per Leertaste sofort zu überprüfen. Nun kann man einen editierbaren Titel hinzufügen. Auch die Titel lassen sich ein- und ausblenden, über das Bild bewegen, zoomen und rotieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
947506