940228

Brausen im Sauseschritt, Teil 1

11.08.2005 | 13:01 Uhr |

Was dem modernen Menschen das Handy für die mobile Kommunikation bedeutet, ist der Browser für das Internet: Eine unverzichtbare Schnittstelle zum Rest der Welt, welche gerne auch komfortabel und funktionsreich sein darf.

Browser-Test aus Macwelt 9/05 - Aufmacher
Vergrößern Browser-Test aus Macwelt 9/05 - Aufmacher

Der erfahrene Surfer erwartet viel von seinem Browser. Geschwindigkeit allein ist nicht alles, gefragt sind Kompatibilität mit allen Webseiten und Zusatz-Features, die das

Surfen erleichtern. Viele Browserhersteller schreiben sich Bedien-komfort groß auf die Fahnen, andere setzen eher auf Funktionsvielfalt. Einige integrieren ihre Browser stark mit Mac-OS X und seinen Funktionen, für andere ist plattformübergreifende Entwicklung wichtiger.

Das Testfeld

In unserem Testfeld finden sich sieben Browser. Zwei davon, Camino und Firefox, treibt der Open-Source-Motor „Gecko“ (bei Surfern meist „Engine“ genannt) an. Zwei weitere, Safari und Omniweb, setzen auf Apples Webkit, was wiederum auf dem Open-Source-Projekt KTHML basiert. Mit einem selbst entwickelten neuen Motor zieht iCab 3.0 ins Feld, die neue Version bietet die lang erwartete CSS-Unterstützung. Opera in der neuen Version 8.0.1 mit der „Presto“-Engine weckt hohe Erwartungen: Der norwegische Browserhersteller versprach für Mac-User deutliche Verbesserungen. Zu guter Letzt haben wir Internet Explorer und seine „Talisman“-Engine mit aufgenommen, obwohl dieser nicht mehr weiterentwickelt wird. Der Grund: Vereinzelt gibt es doch noch Seiten, die Internet Explorer zwingend voraussetzen. Nicht im Test ist die Mozilla-Suite, da deren Entwicklung inzwischen eingestellt wurde, sie wird demnächst unter dem Namen „Seamonkey“ wieder auferstehen. Ebenfalls nicht mehr im Test ist Netscape. Die schon angestaubte, auf einer älteren Gecko-Engine basierende Version 7.2 wird wohl die letzte Mac-Version bleiben. Netscape Version 8 ist ein Hybrid aus Gecko- und Internet-Explorer-Engine, den es nur für Windows gibt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
940228