1924970

Carbonhülle Epic Monkey für das iPhone im Test

01.04.2014 | 11:33 Uhr |

Kohlefaser ist leicht, fest und deshalb beliebter Hightech-Werkstoff. Für iPhone-Hüllen gibt es dabei jedoch ein Problem.

Das Epic Carbon Cover ist aus dem Stoff, aus dem Rennwagen und Luxus-Fahrräder gemacht sind: Carbon, beziehungsweise Kohlefaser. Die schwarze Hülle ist unlackiert und nur poliert, zeigt so den bekannten, schimmernden und fasrigen Look geflochtener Carbonmatten, der für Rennsport und Leichtbau steht. Anders als manch andere iPhone-Hülle mit "Carbon" im Namen ist dies hier kein Imitat mit Fake-Beschichtung, sondern echtes Carbon. Dies zeigt sich auch an den nicht polierten Kanten der Hülle, die sich so rau anfühlen, wie nackte Kohlestofffaser nun mal ist.

Der erste Eindruck ist toll. Die Hülle ist federleicht und relativ flexibel. Dazu ist sie enorm dünn und lässt das iPhone somit so nackt wirken wie kaum eine andere Hülle. Wäre da nicht die glatt polierte Oberfläche, würde man in der Hand kaum merken, dass das iPhone in einer Hülle steckt. Leicht, dünn, stabil - das klingt nach der perfekten iPhone-Hülle. Leider nein.

Leicht und schlank, drückt aber leider kräftig auf die Signalstärke.
Vergrößern Leicht und schlank, drückt aber leider kräftig auf die Signalstärke.

Empfangsbremse

So schlank und leicht die Hülle auch ist, das Material bringt andere Probleme mit sich. Im Alltag fällt schnell auf, dass der Akku des iPhone abends deutlich weniger Restkapazität hat als sonst. Dann fällt auf, dass das iPhone an sehr mehr Orten "kein Netz" hat als sonst. Was ist da los? Ein Vergleichstest mithilfe von Apples Netzdiagnose zeigt: das Epic Carbon Cover wirkt sich negativ auf das Mobilfunksignal aus. Das erklärt den schlechteren Empfang. Und weil der Empfang schlechter ist, sendet das iPhone ständig mit höherer Leistung. Das erklärt die schwindende Akkulaufzeit.

Ohne Hülle (oben) und mit Carbonhülle (unten)in dB. Wenn der Empfang ohnehin nicht gut ist, steht das iPhone schnell "ohne Netz" da.
Vergrößern Ohne Hülle (oben) und mit Carbonhülle (unten)in dB. Wenn der Empfang ohnehin nicht gut ist, steht das iPhone schnell "ohne Netz" da.

Die Einbußen beim Empfang sind nicht marginal. Etwa bis zu -20dB Signalstärke macht die Hülle aus. Das entspricht bei der klassischen Netzanzeige des iPhone grob dem Unterschied zwischen vier Balken Empfang und nur einem Balken Empfang. Dort, wo man sonst laut iPhone ein oder zwei Balken Empfang hat, hat man mit der Carbonhülle plötzlich "kein Netz". Im Vergleich dazu hat eine banale Plastikhülle kaum messbare Auswirkungen auf die Signalstärke. So praktisch das Material wegen seiner Eigenschaften im Leichtbau auch ist, für iPhone-Hüllen scheint Carbon eher ungeeignet zu sein - außer vielleicht, es gäbe Öffnungen auf Höhe der Antennen. 

Epic Monkey: Epic Carbon Cover

Hersteller: Epic Monkey

Preis: € 40

Note: 3,5 ausreichend

Vorzüge: Sehr leicht, sehr dünn

Nachteile: Verschlechtert den Mobilfunkempfang deutlich und verringert dadurch auch die Akkulaufzeit

Alternative: Diverse Kunststoffhüllen

Info:  Epic Monkey

0 Kommentare zu diesem Artikel
1924970