1039731

Buchrezension: iPhone und Apps in der Praxis

16.09.2010 | 13:20 Uhr |

Das neue iPhone-Buch von Hans Dorsch legt den Schwerpunkt auf die vierte Generation des Apple-Smartphones. Der Autor bringt in schon gewohnter Weise einen kompetenten Einstieg in das aktuellste iPhone und zu nützlichen Apps.

iPhone 4 Buch Hans Dorsch
Vergrößern iPhone 4 Buch Hans Dorsch

Der neueste im Verlag Mandl & Schwarz erschienene Band von Hans Dorsch bietet auf knapp 270 Seiten inklusive Inhaltsverzeichnis ähnlich wie schon zum kürzlich von uns rezensierten iPad-Buch eine so umfassende wie verständliche Einführung zum iPhone 4 mit zahlreichen Farbfotos und Screenshots. Wieder sind es sieben Hauptkapitel mit detaillierten Untergliederungen, in denen der Autor zeigt, wie man mit dem iPhone effektiv und kreativ arbeitet und welche Apps sich zusätzlich lohnen. Dazu nutzt der Verlag einen Trick, um den Leser direkt in den App Store zu den vorgestellten Apps zu führen und den Autor per "Affiliate Link" in einigen Fällen ein paar Cent dazu verdienen zu lassen: Hier und da finden sich im Buch so genannte QR-Codes . Mittels der App I-Nigma, die man zuvor installieren muss, kann man diese mit dem iPhone scannen und sich in den App Store an die richtige Stelle verbinden lassen. Clever, aber die insgesamt doch recht überschaubare Anzahl von auf solche Weise verlinkten Apps hat man im Store auch selbst flott aufgerufen.

Dorsch erklärt zunächst, wie man das iPhone mit seinen grundlegenden Funktionen wie E-Mail, Telefon, Adressen oder iTunes am Mac respektive Windows-PC nutzt. Einige dieser Themen, insbesondere E-Mail und iTunes, kommen in späteren Kapiteln noch ausführlicher zu Wort.

Chatten, Facetime und Street View

Wie schon in seinen früheren iPhone- und iPad-Büchern erfahren wir auch in diesem Band ausführlich und einprägsam sowie mit vielen instruktiven Screenshots illustriert, wie wir unser Apple-Smartphone in allen möglichen Funktionen, Optionen und Lebenslagen bedienen und nutzen können. Nach den grundlegenden Ausführungen zur Kommunikation mit dem iPhone per Telefonieren, Mailen, Simsen, Chatten und Twittern stellt der Autor das Surfen im Internet mit Safari auf dem iPhone vor, zeigt dann, wie man seine Apps auch in iTunes am Computer organisiert, Visitenkarten scannt oder das iPhone als Modem nutzt. Selbstverständlich wird auch die neue, mit dem iPhone 4 eingeführte Videotelefonie Facetime vorgestellt. Anschließend spielt die Musik die große Rolle, Themen wie Fernsehen und das Lesen digitaler Bücher kommen aber ebenfalls nicht zu kurz. Schließlich kann man sich mit Dorsch durch das Thema Erstellen, Betrachten und Verwalten von Fotos und Videos auf dem iPhone führen lassen. Dabei zeigt er, wie man sich mit seinen digitalen Erzeugnissen auf Flickr verewigt oder mit iMovie auf dem iPhone das Optimale aus seinen HD-Videos herausholt. Ein fast schon obligatorischer Überblick zum Thema Probleme am iPhone und Troubleshooting allerdings fehlt. Zu hinterfragen wäre ferner, ob man seine Leser wirklich in den Nebel einer Grauzone wie Audiko zum Erstellen von Klingeltönen führen sollte (Macwelt zeigt , wie man das auch selbst bewerkstelligt) und ob man zum Themenkomplex Street View von Google nicht wenigstens eine kritische Erwähnung der Diskussion über Privatsphäre erwarten darf. Angesichts der ansonsten ausgezeichneten Einführung in die iPhone-4-Welt treten solche Anfragen aber in den Hintergrund.

Fazit

Dieses Buch ist einmal mehr eine sehr lesenswerte und umfassende Einführung zu einem Apple-Mobilgerät aus dem Mandl-und-Schwarz-Verlag. Besonders die gute Verständlichkeit, die hervorragende Bebilderung sowie die zahlreichen Tipps und Hinweise auf brauchbare Apps machen den Band zu einem beinahe unverzichtbaren Begleiter jedes iPhone-(4)-Besitzers. Wer vor dem Erwerb noch mehr erfahren will, findet auf der Homepage des Verlags Leseproben.

"iPhone und Apps in der Praxis - Der persönliche Computer für Telefon, Internet und Medien" mit der ISBN 978-3-939685-19-7 kostet knapp 20 Euro.

Info: Mandl & Schwarz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039731