988940

Daychaser 2.0.2

01.12.2006 | 13:47 Uhr |

Als Alternative zu iCal tritt Daychaser auf. Die Software kennt wie das Original von Apple mehrere Kalender, die sie aber in eigenen Fenstern darstellt. Wie iCal bietet Daychaser eine Tages-, eine Wochen- und eine Monatsansicht.

Daychaser
Vergrößern Daychaser

Dazu kommt ein Jahresüberblick, der dank unterschiedlicher Farben der Einträge übersichtlich bleibt. So lassen sich beispielsweise Urlaube gut erkennen. Die Farben und Schriftarten der Ansichten sind konfigurierbar, iCal-Kalender kann man importieren. Die Darstellung der Wochenansicht ist auf unserem System (PPC) jedoch fehlerhaft.

Daychaser verfügt über fünf Eintrags-typen: Ganztägige Ereignisse, Meetings, Notizen, allgemeine Aufgaben und ausführbare Einträge (eine Datei kopieren, ein Applescript öffnen oder ein Shell-Kommando ausführen). Die ersten vier Typen kann der Benutzer zusätzlich als Todo-Element kennzeichnen. Zusätzlich kann er eine Kategorie vergeben, beispielsweise Jahrestag oder Geburtstag, und jedem Eintrag beliebig viele Dateien, URLs und Kontakte zuweisen. Die Kategorien sind zusammen mit anderen Kriterien als Anzeigefilter nutzbar.

Der wichtigste Unterschied zu iCal ist, dass sich unterschiedliche Kalenderdateien nicht auf einem Kalenderblatt darstellen lassen. Dafür besteht über die Kategorien und Filter die Möglichkeit, bestimmte Ereignisse (beispielsweise private) auszublenden.

Fazit

Daychaser bietet weitgehende Konfiguration von Ansichten und interessante Ansätze, die iCal fehlen, aber ein ungewohntes Konzept. ar

Wertung

Note: 2,0 gut

Vorzüge Ansichten konfigurierbar

Nachteile mehrere Kalender lassen sich nicht in einem Kalenderblatt darstellen

Alternative iCal

Preis US$ 30

Technische Angaben

Systemanforderungen: ab Mac-OS X 10.3

Info Econtechnologies

0 Kommentare zu diesem Artikel
988940