988096

Devolo dLan 200 AV Desk

01.04.2007 | 16:36 Uhr |

Kaum einer hat seine Wohnung mit Ethernet-Kabel vernetzt. Wem in diesem Fall eine drahtlose Verbindung zu langsam ist, kann das Stromnetz zur Datenübertragung verwenden. Von Devolo stammen unsere Testgeräte, die über ein Netzkabel mit einer Steckdose und per Ethernet-Kabel mit einem Rechner oder einem Switch verbunden werden.

Devolo, dLan 200 AV
Vergrößern Devolo, dLan 200 AV

An letzteren lassen sich dann mehrere Rechner anschließen. Damit sich die Adapter gegenseitig erkennen, konfiguriert man sie mit der mitgelieferten Mac-Software und gibt dazu die jeweils auf den Adaptern aufgedruckten Sicherheitscodes und anschließend noch ein Passwort ein. Letzteres dient dazu, den Datenverkehr zu verschlüsseln. Die Konfiguration muss nicht wiederholt werden, wenn man die Adapter vom Netz absteckt, um Strom zu sparen, einen Netzschalter gibt es leider nicht.

Wir testen das aus zwei Geräten bestehende Starterkit an rund zehn Meter voneinander entfernten Steckdosen mit einem Macbook und einem Mac Mini. Wir melden uns über das Netz auf dem Macbook an und messen die Schreib- und Leseraten mit How Fast. Jeweils 3,5 MB/s Durchsatz lassen sich erreichen. Zum Vergleich testen wir eine direkte Verbindung per Ethernet-Kabel (Schreiben 10,7 MB/sec, Lesen 9,5 MB/sec) und per direkter Airport-Verbindung (Schreiben 1,2 MB/sec, Lesen 1,9 MB/sec).

Problemlos funktionieren das Abspielen von Musiktiteln und Videos über iTunes und einer Diashow mit iPhoto über das Stromnetz. Außerdem schließen wir einen der beiden Adapter an ein DSL-Modem an und greifen dann über das Stromnetz auf das Internet zu. Dabei können wir die maximale Geschwindigkeit beim Übertragen von Dateien über den DSL-6000-Anschluss ausnützen, ohne die Adapter ins Schwitzen zu bringen.

Fazit

Die dLan-Adapter sind eine komfortable, wenn auch nicht ganz billige Lösung, um ohne Strippenziehen eine Wohnung oder ein Haus zu vernetzen. Bis zu 200 Meter sollen die Geräte dabei nach Angaben von Devolo überbrücken können. th

Wertung

Note: 1,6 gut

Vorzüge sehr einfach zu ins-tallieren, gute Bandbreite, Verschlüsselung

Nachteile kein Netzschalter, teuer

Alternativen Neues Airport Extreme (IEEE 802.11n)

Preis € (D) 190, € (A) 192, CHF 272

Technische Angaben

Systemanforderungen: ab Mac-OS X 10.3.9

Info Devolo

0 Kommentare zu diesem Artikel
988096