2080659

Die beste Steuererklärung für den Mac

17.02.2017 | 08:10 Uhr |

Einmal im Jahr steht eine lästige Pflichtübung an, die Ihnen allerdings viel Bares einbringen kann: die Einkommensteuererklärung. Wir untersuchen aktuelle Anwendungen, die zu viel gezahltes Geld vom Finanzamt zurückholt.

Papier war gestern. Die Steuererklärung füllen auch die meisten Angestellten mittlerweile an ihrem Rechner aus und übermitteln die Daten per Internet ans Finanzamt. Neben dem ELSTER-Formular für die elektronische Steuererklärung buhlen einige Online-Services um die Gunst der Steuerpflichtigen. Wer seine Daten aber lieber lokal verwaltet, findet ein reichhaltiges Softwareangebot für den Mac. Wir haben uns einige Kandidaten angesehen und bewerten nicht nur deren Bedienbarkeit, sondern auch die errechneten Rückerstattungen.

So testet Macwelt

Unser Musterfall

Um die Rechengenauigkeit und die Benutzerführung der einzelnen Testkandidaten zu prüfen, haben wir die Steuerschuld für einen alleinstehenden Steuerpflichtigen mit nachstehenden Rahmendaten berechnet. Hierbei haben wir besonderes Augenmerk darauf gelegt, wie gut die Handhabung der einzelnen Anwendungen ist, den Steuerpflichtigen bei der Eingabe der Steuerdaten schnell zum richtigen Ergebnis zu führen.

Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit

Bruttogehalt

€ 80.000,00

Einkommensteuer

€ 20.887,00

Solidaritätszuschlag

€   1.148,78

Arbeitnehmeranteil zur gesetzlichen Rentenversicherung

€   6.956,40

Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung

€   6.956,40

Steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung

€   4.309,56

Arbeitnehmerbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung

€   7.932,72

Arbeitnehmerbeiträge zur sozialen Pflegeversicherung

€   1.322,16

Arbeitnehmerbeiträge zur Arbeitslosenversicherung

€   1.116,00

Werbungskosten

Arbeitsmittel

€        300,00

Arbeitsweg

40 km an 220 Tagen

Verpflegungsmehraufwand

€         350,00

Kontoführungspauschale

€           16,00

Einkünfte aus selbständiger Arbeit

Gemäß Einnahmen-/Überschussrechnung

€       1.500,00

Einkünfte aus Kapitalvermögen

Kapitalerträge

€       3.000,00

In Anspruch genommener Sparer-Pauschbetrag

€              0,00

Kapitalertragsteuer

€           750,00

Solidaritätszuschlag

€             41,25

Die Testkandidaten: Steuersoftware für den Mac und fünf Online-Services

Der Markt für Software-Anwendungen wird seit 2012 von den beiden großen Anbietern Akademische Arbeitsgemeinschaft und Buhl Data Service dominiert. Beide Anbieter bringen seitdem jedes Jahr stetig verbesserte Versionen ihrer Programme, was dem Wettbewerb an sich und damit auch den Mac-Nutzern zugute kommt. Während Buhl Data Service seit einiger Zeit den Schritt zur geräteunabhängigen Steuererklärung vollzieht, fokussiert sich die Akademische Arbeitsgemeinschaft auf zielgruppenspezifische Varianten der Steuererklärung mit entsprechenden Sonderausstattungen. Die beiden Software-Anwendungen konkurrieren in unserem Test mit fünf Online-Diensten, die gegenüber Software-Varianten einige Vorteile versprechen. Sie lassen sich quasi sofort ohne separate Installation auf jedem Mac oder Tablet ausführen.

Insofern gehört den Web-Diensten sicherlich die Zukunft, denn bei einer Steuererklärung möchte man kaum noch viele Megabyte an Software auf die Festplatte spielen, wenn man lediglich einmal im Jahr diese Anwendung tatsächlich benötigt. Allerdings muss man im Vergleich zu Software-Anwendungen doch noch einige Abstriche im Leistungsumfang oder Komfort hinnehmen. Video-Steuertipps oder ergänzende Rechenhilfen sind in der Regel spartanischer und statt gedruckter Steuerratgeber erhält man im Idealfall lediglich Zugriff auf Online-Bibliotheken mit Steuertipps.

Doch die Online-Dienste werden von Jahr zu Jahr leistungsfähiger und locken über ihren günstigen Preis. Zudem verschwimmen langsam, aber sicher die Grenzen zwischen der klassischen Offline- und Online-Welt. In der Zukunft wird man seine Steuererklärung abwechselnd in der Cloud und auf dem heimischen Rechner erstellen. Die damit einhergehenden Risiken wie Hacker-Angriffe oder Datenschutzverstöße für Marketing-Auswertungen muss zunächst jeder für sich selbst bewerten. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte dann eher einer Software den Vorzug geben.

Steuersparprogramme im Test

Wir testen insgesamt sieben Lösungen, davon fünf Internet-Anwendungen und zwei Software-Anwendungen.

Internet-Anwendungen:

-Lohnsteuer kompakt Deluxe

-Smartsteuer plus

-Steuerfuchs

-SteuerGo Plus

-Taxango

Software-Anwendungen:

-SteuerSparErklärung plus 2017

-WISO steuer:mac 2017

Mit Digitalisierungsservice: Lohnsteuer kompakt Deluxe

Die Online-Steuererklärung Lohnsteuer kompakt gibt es in drei verschiedenen Preisklassen, die sich im Leistungsumfang wie dem zusätzlichen Steuerbescheid-Prüfer oder der Anzahl an Steuererklärungen für ein Steuerjahr voneinander abgrenzen. Mit zwei kundenfreundlichen Verbesserungen möchte der Web-Dienst zukünftig noch mehr Kunden gewinnen. Hierzu gehört zum einen die Geld-zurück-Garantie. Wenn Sie mit einer anderen Anwendung bei Ihrer Steuererklärung eine höhere Rückzahlung oder geringere Nachzahlung erhalten, wird Ihnen der gezahlte Kaufpreis zurückerstattet. Darüber hinaus erstattet Lohnsteuer kompakt Strafen oder Zinsen, wenn Ihnen das Finanzamt diese auf Grund eines Berechnungsfehlers auferlegt. Dieser hohe Anspruch schürt natürlich die Erwartungshaltung, dass Lohnsteuer kompakt ein hundertprozentiges Rechenergebnis bei unserem Musterfall abliefert.

Lohnsteuer kompakt überzeugt mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche, die zu den meisten Eingabefeldern zusätzliche Hilfetexte liefert.
Vergrößern Lohnsteuer kompakt überzeugt mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche, die zu den meisten Eingabefeldern zusätzliche Hilfetexte liefert.

Und in der Tat: Der Web-Dienst lässt nichts anbrennen und ermittelt mit 563,37 Euro den richtigen Rückerstattungsbetrag. Die zweite Verbesserung betrifft den Wechsel-Service, mit der Sie alte Steuerdaten übertragen und jede gewünschte Steuererklärung ab 2010 erstellen können. Sollten Sie bisher die Steuererklärung auf Papier abgegeben haben, profitieren Sie vom kostenlosen Digitalisierungsservice, wenn Sie Ihre alten Steuerformulare an Lohnsteuer kompakt schicken. Die Online-Steuererklärung deckt eine weite Spanne steuerlicher Sachverhalte ab und bietet allen Steuerpflichtigen die vorausgefüllte Steuererklärung an. Lohnsteuer kompakt übernimmt nicht nur die beim Finanzamt gespeicherten Daten, sondern liefert zusätzlich auch noch Tipps zum Steuern sparen. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und intuitiv aufgebaut. Die meisten Eingabefelder verfügen über zusätzliche Hilfetexte, zudem erhält man durch Eingabe eines Begriffs in der Suchfunktion die entsprechende Unterstützung. Die Übermittlung der Steuererklärung an das Finanzamt erfolgt wahlweise als Papierausdruck per Post oder in Form der komprimierten Steuererklärung per Elster mit nachgelagerter postalischer Unterschriftsleistung.

Lohnsteuer kompakt erstattet den Kaufpreis, wenn Sie mit einer anderen Anwendung eine höhere Rückzahlung oder eine geringere Nachzahlung erhalten.
Vergrößern Lohnsteuer kompakt erstattet den Kaufpreis, wenn Sie mit einer anderen Anwendung eine höhere Rückzahlung oder eine geringere Nachzahlung erhalten.

Gut strukturiert: Smartsteuer plus

Die Online-Anwendung Smartsteuer glänzt mit einer hervorragenden Benutzeroberfläche, die eine dezente Farbgestaltung und einen stark strukturierten Erfassungsprozess beinhaltet. Die Interview-Technik löst den Steuerpflichtigen hierbei komplett von den typischen Finanzamtsformularen und lehnt den Eingabeprozess vielmehr an der Lebenswelt eines Steuerpflichtigen an. Zu den meisten Eingabefeldern werden Hilfetexte angeboten, damit keine Fragen offen bleiben. Die bisher schon umfangreichen Hilfestellungen wie erweiterte Texte, Beispielrechnungen oder Lexikonartikel werden nun in einer zentralen Oberfläche gebündelt, die passend zum jeweiligen Interviewkontext zusammengestellt wird.

Die Interview-Technik von Smartsteuer orientiert sich an der typischen Lebenswelt eines Steuerpflichtigen.
Vergrößern Die Interview-Technik von Smartsteuer orientiert sich an der typischen Lebenswelt eines Steuerpflichtigen.

Nettes Feature: Mit Hilfe von Google Maps kann man den Weg zur Arbeit berechnen. Für das Veranlagungsjahr 2016 hat Smartsteuer die Unterstützung der „Gesonderten und Einheitlichen Feststellungserklärung“ implementiert, die man für die Steuererklärung von Personengesellschaften wie die GbR oder KG sowie Erbengemeinschaften benötigt. Ferner wurde für Selbständige und Gewerbetreibende die Datenübernahme aus der Online-Buchhaltung Lexoffice komplett überarbeitet. Nach wie vor fehlt die Unterstützung für die vorausgefüllte Steuererklärung. Der Hersteller hat jedoch die Implementierung dieser Funktion noch für 2017 avisiert. Dafür entschädigt Smartsteuer mit dem Abruf der Bescheiddaten, um die Berechnung des Finanzamts zu kontrollieren. Sollten Sie einen Fehler des Finanzamts entdecken, können Sie auf zahlreiche Musterbriefe und Vorlagen zurückgreifen. Die Abgabe der Steuererklärung erfolgt entweder im Wege der komprimierten Steuererklärung oder alternativ papierlos durch die aus dem Online Banking bekannte Videoidentifizierung als Ersatz für die händische Unterschrift. In unserem Musterfall kommt Smartsteuer auf den richtigen Rückerstattungsbetrag von 563,37 Euro.

Smartsteuer bietet einen strukturierten Erfassungsprozess und Hilfetexte zu den meisten Eingabefeldern.
Vergrößern Smartsteuer bietet einen strukturierten Erfassungsprozess und Hilfetexte zu den meisten Eingabefeldern.

Der Klassiker: SteuerFuchs

Den SteuerFuchs kann man getrost als eines der dienstältesten Online-Steuererklärungen bezeichnen. Die Web-Anwendung deckt nahezu alle denkbaren Steuersituationen aus dem Alltag ab, lediglich einige wenige steuerliche Spezialsachverhalte wie Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft oder Beteiligungen kann der SteuerFuchs nicht bearbeiten. Die fachlichen Anpassungen an die aktuelle Steuergesetzgebung werden durch eine Kooperation mit dem etablierten Steuerportal Steuerrat24 gewährleistet. Allerdings versorgt der SteuerFuchs seine Kunden lediglich mit allgemeinen Steuerhinweisen. Tiefergehende Tipps und Tricks zum Steuersparen sucht man vergebens. Überhaupt hat der SteuerFuchs in den letzten Jahren nicht unbedingt mit funktionellen Weiterentwicklungen geglänzt.

Der SteuerFuchs bietet einen soliden Leistungsumfang, allerdings auch eine etwas in die Jahre gekommene Benutzeroberfläche.
Vergrößern Der SteuerFuchs bietet einen soliden Leistungsumfang, allerdings auch eine etwas in die Jahre gekommene Benutzeroberfläche.

Zwar unterstützt die Anwendung zwischenzeitlich den Abruf der Bescheiddaten, die vorausgefüllte Steuererklärung hat der Hersteller jedoch noch nicht implementiert. Dafür bietet die Anwendung drei verschiedenen Abgabevarianten, darunter die elektronische Übermittlung mit postalischer Einreichung der unterschriebenen Papierdokumente. Daneben ermöglicht der SteuerFuchs die rechtswirksame Übertragung mit digitaler Unterschrift, sofern man sich zuvor im Online-Portal von Elster registriert hat. Ferner signiert die Anwendung auf Basis eines Mandats die elektronische Einreichung, wenn man hierzu eine bilaterale Datenübermittlungsvereinbarung abgeschlossen hat. Der Eingabeprozess erfolgt strukturiert und übersichtlich, allerdings fehlt es an kontextsensitiven Eingabehilfen oder Steuertipps. Ein wesentliches Manko ist die in die Jahre gekommene Benutzeroberfläche, die mit nur einer Ansichtsspalte arbeitet und zum Seitenwechsel zwingt, wenn man in der Hilfe etwas nachschlagen möchte. Im Gegensatz zu den anderen Anwendungen blendet der SteuerFuchs die berechnete Steuerschuld nicht ein. Die ermittelte Rückzahlung von 562,58 Euro in unserem Musterfall erklärt sich aus einem Rundungsfehler bei der Anrechnung der Kapitaleinkünfte.

Eine Besonderheit des SteuerFuchs ist die elektronische Einreichung der Steuererklärung beim Finanzamt auf Basis eines an den Hersteller erteilten Mandats.
Vergrößern Eine Besonderheit des SteuerFuchs ist die elektronische Einreichung der Steuererklärung beim Finanzamt auf Basis eines an den Hersteller erteilten Mandats.

Polyglotte Hilfe: SteuerGo Plus

Ob man SteuerGo als kleine Schwester von Lohnsteuer kompakt bezeichnen soll, liegt wie so oft im Auge des Betrachters. Tatsache ist jedoch, dass der Hersteller die Anwendung auf Grund ihrer Mehrsprachenfähigkeit bewusst in einer anderen Zielgruppe sieht. Wer mit Deutsch als Muttersprache nicht groß geworden ist und Schwierigkeiten mit dem steuerlichen Vokabular hat, kann als Alternative auf die englische, polnische, kroatische, bosnische oder serbische Sprachführung ausweichen. Die angenehme und strukturierte Benutzeroberfläche gewährleistet eine flüssige Bedienung und ist geräteunabhängig mit jedem Webbrowser nutzbar. Für die kommenden Monate hat der Hersteller sogar eine eigene App für Tablets und Smartphones avisiert.

Die angenehme und strukturierte Benutzeroberfläche von SteuerGo gewährleistet eine flüssige Bedienung, verfügt aber nur über weniger Hilfefunktionen als Lohnsteuer kompakt aus dem gleichen Hause.
Vergrößern Die angenehme und strukturierte Benutzeroberfläche von SteuerGo gewährleistet eine flüssige Bedienung, verfügt aber nur über weniger Hilfefunktionen als Lohnsteuer kompakt aus dem gleichen Hause.

SteuerGo verfügt über ein Programmhandbuch und ein Steuerhandbuch als Online- und PDF-Fassung. Gegenüber Lohnsteuer kompakt bietet SteuerGo deutlich weniger Hilfetexte im aktuellen Bereich der Benutzeroberfläche. Die vorausgefüllte Steuererklärung unterstützt SteuerGo noch nicht, dafür kann man seinen Steuerbescheid elektronisch über Elster abholen und mit der Vorausberechnung von SteuerGo vergleichen. Werden nennenswerte Abweichungen festgestellt, bietet die Anwendung eine Fülle von Tipps und Vorlagen für das Einlegen von Einsprüchen beim Finanzamt. Die Abgabe der Steuererklärung erfolgt entweder in Papierform oder per Elster im Wege der komprimierten Steuererklärung. Unseren Musterfall löst SteuerGo perfekt und kommt auf die gewünschte Rückerstattung von 563,37 Euro.

Als einzige Anwendung im Testfeld ist SteuerGo mit Deutsch, Englisch, Polnisch, Kroatisch, Bosnisch und Serbisch mehrsprachenfähig.
Vergrößern Als einzige Anwendung im Testfeld ist SteuerGo mit Deutsch, Englisch, Polnisch, Kroatisch, Bosnisch und Serbisch mehrsprachenfähig.

Online-Variante von Buhl: Taxango

Der Online-Dienst Taxango ist ein spezielles Ziehkind der Buhl Data Service GmbH, der für das Steuerjahr 2016 komplett runderneuert wurde. Die Anwendung läuft direkt im Browser auf jedem Mac oder Tablet und überzeugt dank seiner neu gestalteten Oberfläche. Das einfache Bedienkonzept setzt auf die Drag-and-drop-Technik, mit der Sie das jeweilige Thema anklicken und in die Steuererklärung ziehen. Der Leistungsumfang der Anwendung ist jedoch stark eingeschränkt. Taxango richtet sich nämlich an die Zielgruppe der Berufseinsteiger, Arbeiter oder Angestellte, die keine besonderen Steuersachverhalte benötigen.

Taxango überrascht mit einer neu gestalteten Benutzeroberfläche, mit der man die steuerlichen Aspekte per Drag-and-drop zusammenstellt
Vergrößern Taxango überrascht mit einer neu gestalteten Benutzeroberfläche, mit der man die steuerlichen Aspekte per Drag-and-drop zusammenstellt

Selbst die Einkünfte aus Kapitalvermögen sind außen vor und sollten durch Ihren Freistellungsauftrag steuerlich abgedeckt sein. Taxango unterstützt weder die vorausgefüllte Steuererklärung noch die Abholung der Bescheiddaten. Die Übermittlung der Steuererklärung an das Finanzamt erfolgt online via Elster, die Autorisierung erfolgt nachgelagert und postalisch mittels Unterschrift auf der komprimierten Steuererklärung. Ausführliche Hilfefunktionen oder steuerliche Ratschläge suchen Sie bei Taxango vergeblich. Unseren Musterfall kann Taxango mit einer ermittelten Rückzahlung von 360,81 Euro nicht richtig berechnen, weil die Anwendung keine Einkünfte aus Kapitalvermögen berücksichtigt. Allerdings fiel im Test auch auf, dass selbst ohne Berücksichtigung von Einkünften aus Kapitalvermögen das zu versteuernde Einkommen fehlerhaft ermittelt wird.

Taxango richtet sich mit seinem eingeschränkten Leistungsumfang in erster Linie an die Zielgruppe der Berufseinsteiger, Arbeiter oder Angestellte.
Vergrößern Taxango richtet sich mit seinem eingeschränkten Leistungsumfang in erster Linie an die Zielgruppe der Berufseinsteiger, Arbeiter oder Angestellte.

Das ändert sich 2017

·Grundfreibetrag

Der Grundfreibetrag steigt um 168 Euro von bisher 8.652 Euro auf 8.820 Euro für Ledige und von 17.304 Euro auf 17.640 Euro für zusammen veranlagte Ehepaare bzw. eingetragene Lebenspartner. Der Grundfreibetrag ist die Grenze, bis zu der das Einkommen steuerfrei bleibt.

·Weniger Papier

Ab dem Veranlagungsjahr 2017 müssen Sie keine Belege mehr wie Spendenquittungen oder Bankbescheinigungen über Kapitalerträge papierhaft beim Finanzamt einreichen. Allerdings sollten Sie die Unterlagen in jedem Fall aufbewahren, denn das Finanzamt kann die Belege bei Bedarf im Original anfordern.

·Altersvorsorge

Für 2017 erkennt das Finanzamt 2 Prozent mehr Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung, zur Rürup-Rente und zu berufsständischen Versorgungswerken als Sonderausgaben an. Maximal werden 23.362 Euro bei Ledigen oder 46.724 Euro bei Zusammenveranlagten berücksichtigt.

·Grunderwerbssteuer

Thüringen hat 2017 die Grunderwerbssteuer von 5 auf 6,5 Prozent erhöht. Damit gehört Thüringen zu den fünf teuersten Bundesländern.

·Behinderten-Pauschbetrag

Menschen mit Behinderung können 2017 den Behinderten-Pauschbetrag einfacher bekommen. Unterlagen müssen nur noch vorgelegt werden, wenn der Pauschbetrag erstmalig beantragt wird oder wenn sich etwas ändert.

Anwendung

Lohnsteuer kompakt Deluxe

Smartsteuer plus

SteuerFuchs

Version

entfällt

entfällt

entfällt

Hersteller

forium

Smartsteuer

Hartwerk

Web

www.lohnsteuer-kompakt.de

www.smartsteuer.de

www.steuerfuchs.de

Preis

 24,99 €

 24,95 €

 14,95 €

Abonnement

 nein 

 nein 

 nein 

Demoversion

ja

Ja

ja

Systemanforderungen

Internetbrowser, Javascript

Internetbrowser, Javascript

Internetbrowser, Javascript

iOS-App

nein

Ja

nein

Tablet-Kompatibilität

ja

ja

ja

Elster-Übermittlung

Komprimierte Steuererklärung

Komprimierte Steuererklärung

Komprimierte Steuererklärung, Software-Zertifikat

Steuerbescheid abholen

ja

ja

nein

Vorausgefüllte Steuererklärung

ja

im Laufe des Jahres 2017

Ja

Ergebnis Musterfall

 563,37 €

 563,37 €

 562,58 €

Vorzüge

Wechselservice mit Scannen und Datenübernahme von Steuerformularen, Geld-zurück-Garantie

Gute Benutzerführung, Abgabe der Steuererklärung durch Videoidentifizierung, Datenübernahme aus Lexoffice

Abgabe der Steuererklärung durch Mandatierung von Hartwerk, Unterstützung der Elster-Zertifikate

Nachteile

Nicht für alle Steuersituationen geeignet, Steuerberechnung etwas zu komprimiert

Keine vorausgefüllte Steuererklärung, Keine Übermittlung mit Elster-Zertifikaten

Antiquierte Benutzeroberfläche, Berechnung der Steuerschuld wird nicht laufend eingeblendet

Testergebnisse

Leistung (30%)

1,7

2,0

2,2

Ausstattung (30%)

1,9

1,9

3,0

Bedienung (30%)

2,1

1,9

3,5

Dokumentation (10%)

2,1

2,2

4,0

Endnote

1,9

2,0

3,1

Anwendung

SteuerGo Plus

Taxango

Version

entfällt

entfällt

Hersteller

forium

Buhl Data Service

Web

www.steuergo.de

www.taxango.de

Preis

 24,95 €

 9,99 €

Abonnement

 nein 

 nein 

Demoversion

ja

ja

Systemanforderungen

Internetbrowser, Javascript

Internetbrowser, Javascript

iOS-App

nein

nein

Tablet-Kompatibilität

ja

ja

Elster-Übermittlung

Komprimierte Steuererklärung

Komprimierte Steuererklärung

Steuerbescheid abholen

ja

nein

Vorausgefüllte Steuererklärung

ja

nein

Ergebnis Musterfall

 563,37 €

 360,81 €

Vorzüge

Gute Benutzeroberfläche, Sprachversionen in Englisch, Polnisch, Kroatisch, Bosnisch und Serbisch

Einfache Benutzerführung, Bedienung per Drag & Drop

Nachteile

Keine vorausgefüllte Steuererklärung, Keine Übermittlung mit Elster-Zertifikaten

Eingeschränkter Leistungsumfang, nur für bestimmte Zielgruppen nutzbar

Testergebnisse

Leistung (30%)

1,8

2,5

Ausstattung (30%)

2,3

5,0

Bedienung (30%)

2,2

2,5

Dokumentation (10%)

3,0

5,0

Endnote

2,3

3,8

Software für den Mac: SteuerSparErklärung plus 2017

Die Akademische Arbeitsgemeinschaft bietet für spezielle Berufsgruppen unterschiedliche Programmfassungen an. Gegenüber der Basisversion verfügt die Variante für Selbständige über einen digitalen Steuerkompass mit inhaltlichen Schwerpunkten für Selbständige. Die Lehrer-Ausgabe fokussiert sich hingegen auf steuerliche Sachverhalte wie Klassenfahrt oder Schüleraustausch. Die Version für Rentner liefert einen Steuerkompass aus, der alle Fragen rund um die Rentenbesteuerung beantworten soll. Für diesen Test stand uns die Plus-Version zur Verfügung, die gegenüber der Basisversion den Zugriff auf eine große Steuerdatenbank beinhaltet und die Steuererklärung für Photovoltaik-Anlagen ermöglicht. Im Lieferumfang sind ebenfalls ein Handbuch zur Programmanwendung und die digitale Version des Steuerratgebers enthalten. Eine Druckversion des Steuerratgebers können Sie kostenlos mit der beigefügten Bestellkarte anfordern.

Die SteuerSparErklärung verfügt über einen hervorragenden Leistungsumfang, der nahezu alle steuerlichen Situationen perfekt abdeckt.
Vergrößern Die SteuerSparErklärung verfügt über einen hervorragenden Leistungsumfang, der nahezu alle steuerlichen Situationen perfekt abdeckt.

Der Leistungsumfang der Steuer-Spar-Erklärung ist hervorragend und lässt keine Wünsche offen. Das Programm unterstützt alle sieben Einkunftsarten und hilft professionell bei der Erstellung der Steuererklärung. Diese kann auf Papier, via Elster-Übermittlung und postalischer Autorisierung oder vollelektronisch über das digitale Elster-Zertifikat erfolgen. Seit Anbeginn unterstützt die SteuerSparErklärung die vorausgefüllte Steuererklärung. Seit diesem Jahr kümmert sich die Akademische Arbeitsgemeinschaft auf Wunsch um die aufwändige Anmeldung zur vorausgefüllten Steuererklärung. Der Nutzer wird hierbei informiert, wenn neue oder geänderte Belege bereitstehen. Die Registrierung und Freischaltung erfolgt bei diesem kostenlosen Service über ein Benutzerkonto bei Steuertipps.de . Neu ist auch die Belegmanager-App, mit der Sie Rechnungen einfach mit dem Smartphone abfotografieren können, um sie in die Steuersoftware zu übernehmen. Alternativ können Sie auch auf den Scan-Service des Herstellers zurückgreifen. In der aktuellen Version wurde auch der Einspruchsgenerator verbessert. Er hilft, den Steuerbescheid des Finanzamts mit der Steuererklärung zu vergleichen. Neu ist, dass der Einspruch direkt und elektronisch aus der Software heraus versendet werden kann. Zu unserer Überraschung ermittelt die SteuerSparErklärung für unseren Musterfall einen Rückerstattungsbetrag von 496,91 Euro, was auf einen Fehler bei der Berechnung der Vorsorgeaufwendungen zurückzuführen ist.

Die SteuerSparErklärung zeigt eine ausführliche Steuerberechnung an, konnte jedoch unseren Musterfall nicht eindeutig berechnen.
Vergrößern Die SteuerSparErklärung zeigt eine ausführliche Steuerberechnung an, konnte jedoch unseren Musterfall nicht eindeutig berechnen.

Offline und Online: WISO steuer:mac 2017

Buhl Data Service ist der erste Hersteller, der die traditionellen Grenzen zwischen einer Offline- und einer Online-Anwendung aufhebt. Steuererklärungen aus steuer:Mac 2017 können Sie wahlweise in der iOS-App oder in der Web-Anwendung weiter bearbeiten. Sie können also irgendwo mit Ihrer Steuererklärung anfangen, beliebig oft zwischen den Plattformen wechseln und überall an dem letzten Arbeitsstand weitermachen. Positiv: Sie zahlen nur einmal den Kaufpreis für steuer:Mac 2017. Im Kaufpreis sind die Lizenzen für die Nutzung der App und der Web-Anwendung schon enthalten. Die Anwendung wird mit einem Handbuch und einem hervorragenden Steuerratgeber ausgeliefert.

WISO steuer:mac 2017 glänzt im Test mit einem herausragendem Leistungsumfang, einer guten Benutzeroberfläche und einer ausführlichen Steuerberechnung.
Vergrößern WISO steuer:mac 2017 glänzt im Test mit einem herausragendem Leistungsumfang, einer guten Benutzeroberfläche und einer ausführlichen Steuerberechnung.

Wenn Sie sich für den Steuer-Spar-Vertrag entscheiden, erhalten Sie neben einem Preisvorteil für die neue Jahresversion das jährliche Steuermagazin, einen monatlichen Steuer-Newsletter, einen Zugriff auf das steuer:Webcast-Angebot und einen Zugang zum Online-Archiv für Software-Downloads und eBook-Magazine. Der Leistungsumfang des Programms ist überragend. Alle sieben Einkunftsarten und alle erforderlichen Steuerformulare werden unterstützt. Die vorausgefüllte Steuererklärung und der Abruf der Bescheiddaten sind ebenfalls möglich. Ein neuer Dokumentenbrowser hilft bei der Suche nach passenden Musterschreiben für das Finanzamt. Steuerlaien hilft das Steuer-Interview, bei dem das Programm Schritt für Schritt die Einnahmen sowie die dazu passenden Ausgaben abfragt und auf Plausibilität überprüft. Das Programm lässt sich dank seiner strukturierten Benutzeroberfläche und dem dreigeteilten Hauptfenster einfach bedienen. Die linke Spalte dient zur Navigation, in der Mitte füllen Sie das jeweilige Eingabeformular aus und die rechte Spalte hilft Ihnen mit kontextbezogenen Hinweisen oder Tipps. Zur Veranschaulichung von steuerlichen Fragestellungen stehen zahlreiche Video-Tutorials zur Verfügung. Die Anwendung berechnet in unserem Musterfall den richtigen Erstattungsbetrag von 563,37 Euro.

Mit WISO steuer:mac können Sie Ihre Steuererklärung abwechselnd auf dem Mac, in der App oder im Web bearbeiten.
Vergrößern Mit WISO steuer:mac können Sie Ihre Steuererklärung abwechselnd auf dem Mac, in der App oder im Web bearbeiten.

 

Anwendung

SteuerSparErklärung plus 2017

WISO steuer:mac 2017

Version

22.24

7.03

Hersteller

Akademische Arbeitsgemeinschaft

Buhl Data Service

Web

www.steuertipps.de

www.buhl.de

Preis

 49,95 €

 39,95 €

Abonnement

 44,95 €

 39,95 €

Demoversion

Ja

Ja

Systemanforderungen

Ab Mac OS X 10.8

Ab Mac OS X 10.8

iOS-App

nein

Ja

Tablet-Kompatibilität

entfällt

entfällt

Elster-Übermittlung

Komprimierte Steuererklärung, Software-Zertifikat, Stick, Karte

Komprimierte Steuererklärung, Software-Zertifikat, Stick, Karte

Steuerbescheid abholen

Ja

Ja

Vorausgefüllte Steuererklärung

Ja

Ja

Ergebnis Musterfall

 496,91 €

 563,37 €

Vorzüge

Vereinfachte vorausgefüllte Steuererklärung, BelegManager-App fürs Smartphone, elektonischer Versand von Einsprüchen, Steuertipps-App

Web- und App-Nutzung inklusive, Übermittlung von Einsprüchen über Elster, vereinfachter Steuerabruf-Service

Nachteile

Gedruckter Steuerratgeber kostenfrei nachzubestellen, fehlerhafte Ermittlung von Vorsorgeaufwendungen

Verschieben der Steuerdaten zwischen den Plattformen etwas umständlich

Testergebnisse

Leistung (30%)

3,5

1,5

Ausstattung (30%)

1,6

1,5

Bedienung (30%)

2,0

2,0

Dokumentation (10%)

2,0

1,6

Endnote

2,3

1,6

Kaufempfehlung & Fazit

Eine gute Steuererklärung zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Steuerlaien an die Hand nimmt und mit gezielten Fragen ohne großes Fachchinesisch durch die Anwendung zum Ziel führt. Viele Unstimmigkeiten sind in Unkenntnis der steuerlichen Ausgangslage nicht auf Rechenfehler, sondern schlichtweg auf Eingabefehler zurückzuführen. Bei anspruchsvollen Steuersachverhalten sollte man ohnehin immer auf einen Steuerberater zurückgreifen, der die Steuergesetzgebung besser als ein Steuerprogramm interpretieren kann.

Online-Anwendung

Mit einem knappen Vorsprung besteigt Lohnsteuer kompakt Deluxe als Testsieger das Siegertreppchen. Die Anwendung überzeugt durch den Wechsel-Service und die Geld-zurück-Garantie. Wer stattdessen eher Wert auf eine ausgefeilte Benutzerführung legt, findet mit dem zweitplatzierten Smartsteuer plus die richtige Lösung.

Offline-Anwendung

Der Testsieger WISO steuer:Mac 2017 überzeugt durch hervorragenden Leistungsumfang und plattformübergreifende Bearbeitungsmöglichkeiten. Wer zielgruppenspezifische Programmversionen bevorzugt, findet mit der SteuerSparErklärung 2017 die geeignete Alternative für seine Steuererklärung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2080659