2223974

Die besten WLAN-Tools für den Mac

28.09.2016 | 11:57 Uhr |

Den besten Standort für den Router und die Arbeitsecke findet man mit einer Reihe von Tools. Alle bereits unter Sierra getestet.

Hängt das WLAN oder der kabelgebundene Zugang zum Netzwerk, sind auch alle Programme betroffen, die das Internet oder eine Cloudanbindung benötigen. Auch die Synchronisierung mit iCloud macht dann Probleme sowie die Installation von Updates und neuen Betriebssystemversionen. Da macOS Sierra (10.12) besonders stark von einer stabilen Anbindung an iCloud profitiert, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie die Internetanbindung und die schnelle Anbindung an die Cloud und das WLAN überprüfen.

Ohne eine schnelle und stabile WLAN-Verbindung lassen sich weder Daten mit iCloud Drive synchronisieren, noch die neue, universelle Zwischenablage zwischen iOS 10 und macOS Sierra nutzen. Auch die Speicheroptimierung in macOS Sierra, bei der weniger häufig verwendete Dateien in die Cloud ausgelagert werden, funktioniert dann nicht mehr korrekt. Die Tools in diesem Beitrag haben wir alle unter macOS Sierra installiert und getestet. Auch die Bordmittel zur Diagnose von WLANs funktionieren bestens mit macOS Sierra.

Lesen Sie hier: WLAN im ganzen Haus verbessern - So geht's

Mit Bordmitteln den Empfang verbessern

Klicken Sie mit gedrückter Alt-Taste auf das WLAN-Symbol von macOS Sierra für umfangreiche Informationen zum drahtlosen Netz, vor allem über die Verbindungsqualität. Informativer sind aber zusätzliche Tools, mit denen Sie auch die Verbindungsqualität im Raum messen können, wenn Sie sich bewegen. Bei Problemen sollten Sie zusätzlich noch den Menüpunkt „Diagnose für drahtlose Umgebungen öffnen auswählen“. Der Assistent hilft Ihnen dabei, doppelte Kanäle oder andere Verbindungsprobleme schnell und einfach zu entdecken und zu beheben.

Auch mit Bordmitteln erhalten Sie in macOS Sierra umfangreiche Informationen zu WLANs.
Vergrößern Auch mit Bordmitteln erhalten Sie in macOS Sierra umfangreiche Informationen zu WLANs.
Mit der WLAN-Diagnose in macOS Sierra decken Sie Probleme bei der WLAN-Anbindung schnell auf.
Vergrößern Mit der WLAN-Diagnose in macOS Sierra decken Sie Probleme bei der WLAN-Anbindung schnell auf.

WLAN-Empfang mit NetSpot visualisieren und verbessern

Mit dem Tool NetSpot können Sie die Verfügbarkeit von drahtlosen Netzwerken überprüfen sowie die optimale Position des WLAN-Routers ermitteln. Sobald Sie die App gestartet haben, zeigt es die verfügbaren WLANs sowie deren Signalstärke in Echtzeit an. Die Anzeige aktualisiert sich automatisch. Neben der optimalen Positionierung von Routern, Accespoints und Modems ist das Tool natürlich auch auf Macbooks sinnvoll, die sich mit verschiedenen WLANs verbinden. Denn durch wenige Klicks ist zu sehen, welche Neztwerke optimal verbunden werden können, und wo es Probleme bei der Reichweite gibt.

NetSpot hilft dabei den idealen Standpunkt von Routern und Macbooks zu finden.
Vergrößern NetSpot hilft dabei den idealen Standpunkt von Routern und Macbooks zu finden.
Alle WLANs werden in NetSpot in Echtzeit angezeigt, inklusive der Signalqualität.
Vergrößern Alle WLANs werden in NetSpot in Echtzeit angezeigt, inklusive der Signalqualität.
Auch Details lassen sich in NetSpot für jedes einzelne WLAN einblenden.
Vergrößern Auch Details lassen sich in NetSpot für jedes einzelne WLAN einblenden.

NetSpot scannt dauerhaft nach neuen WLANs und deren Qualität, sodass Sie durch Bewegung recht schnell erkennen, wo die beste Verbindungsqualität des drahtlosen Netzes ist, und ob ein anderes Netz vielleicht schneller ist.

Mit dem Schieberegler Survey können Sie einen Grundriss des Raumes, der Wohnungen oder des Büros auf Basis eines Bildes in das Tool laden. Sie können auch gescannte Bilder von Handzeichnungen verwenden. Nachdem der Raum als Plan integriert ist, scannt NetSpot nach verfügbaren WLANs und zeigt diese im Plan an. Durch einen Klick auf Discover schaltet die App wieder auf die Ansicht der Netzwerke, ohne Raumplan um, und zeigt deren Signalstärke und weitere Daten an. Mit einem Doppelklick zeigt die App erweiterte Daten zu einem Netz an

Wifi Radar - WLANs effizient überwachen

Mit WiFi Radar Pro können Sie ebenfalls die WLANs Ihrer Umgebung scannen und Informationen zur Verbindungsqualität anzeigen lassen. Die Software zeigt Ihnen allen Informationen zu WLANs, die in der näheren Umgebung zu finden sind. Dadurch erkennen Sie auch störende Netzwerke oder schlechte Positionen von Routern und Modems. Auch die Signalstärke und die Sicherheitsprotokolle zeigt die App an. Sie können aus dem Tool heraus auch den Mac mit einem WLAN aus der Liste verbinden.

WiFi Radar ist auch für Anwender interessant, die mit Ihrem Mac ständig in verschiedenen Netzwerken unterwegs sind. Die kommerzielle Version kostet 12 US-Dollar. Aber bereits mit der kostenlosen Testversion sehen Sie bereits beim Bewegen wie die Verbindungsdaten und die Signalqualität der WLANs sind. Dadurch können Sie Ihr Macbook oder den Router so positionieren und konfigurieren, dass die Qualität am besten ist. Die Verbindungsqualität und Informationen zu den Netzen können Sie auch in einer CSV-Datei auf dem Desktop speichern.

WiFi Radar Pro kann bereits in der Testversion umfangreiche Informationen zur Verbindungsqualität von WLANs liefern.
Vergrößern WiFi Radar Pro kann bereits in der Testversion umfangreiche Informationen zur Verbindungsqualität von WLANs liefern.

WiFiSpy - WLAN-Qualität in Echtzeit anzeigen

Mit dem kostenlosen Tool WiFiSpy zeigen Sie im oberen Bereich der Leiste auf dem Desktop die Verbindungsqualität und die Geschwindigkeit des verbundenen Netzes. Nachdem Sie die Anwendung installiert haben, sehen Sie alle Daten zum Netzwerk, inklusive IP-Adresse, und die Signalqualität. Das Tool bleibt gestartet, und Sie sehen auch den Verlauf der Signalqualität im laufenden Betrieb. Dadurch erkennen Sie bei Bewegung, ob die Qualität abnimmt oder zunimmt. Vor allem bei der regelmäßigen Synchronisierung mit iCloud sind das sehr wertvolle Informationen. Zusätzlich sehen Sie in der Leiste oben im Desktop die aktuelle Verbindungsgeschwindigkeit. Die App ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug, um Probleme bei Verbindungen zu finden, und auch zu beheben. Über die Einstellungen können Sie WiFiSpy auch beim Booten starten lassen.

Mit WiFiSpy erhalten Sie einen einfachen aber interessanten Einblick in die Verbindungsqualität zum WLAN.
Vergrößern Mit WiFiSpy erhalten Sie einen einfachen aber interessanten Einblick in die Verbindungsqualität zum WLAN.

WiFi Signal - Kostenpflichtige Alternative

Mit dem Programm WiFi Signal aus dem Mac App Store erhalten Sie über die obere Leiste des Desktops ebenfalls Informationen zur aktuellen Verbindung. Sie erkennen mit der App auch sehr schnell, ob Sie mit einem 2,4-GHz oder einem 5-GHz-Netzwerk verbunden sind. Das Tool hilft dabei Netzwerkprobleme zu erkennen, beziehungsweise Hänger im Netzwerk, welche die Verbindung ins Internet oder zu iCloud blockieren. Die kostenpflichtige App ist vor allem für mobile Anwender interessant.

Fazit

Mit Bordmitteln und kostenlosen, oder zumindest sehr günstigen Tools können Sie Probleme bei WLAN-Anbindungen schnell und einfach beheben. Sie erhalten einen guten Überblick und erkennen gleichzeitig Leistungsbremsen. Die meisten Programme sind in Sekundenschnelle eingerichtet und fordern kein komplizierteres IT-Wissen. Mit wenigen Schritten erkennen Sie, wie Sie die Verbindung ins WLAN und damit Ihre Internetverbindung und Anbindung an iCloud verbessern. Vor allem für die Aktualisierung zu macOS Sierra und der engen Verbindung von macOS Sierra mit iCloud sind die Tools wertvolle Wegbegleiter, die durchaus das eine oder andere WLAN-Problem meistern können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2223974