1054696

Adata Nobility NH01 500 GB im Test

23.03.2011 | 06:54 Uhr |

Die Adata Nobility NH01 500 GB glänzt in edler Klavierlackoptik. Ob die 2,5-Zoll-Festplatte auch mit ihren inneren Werten brillieren kann, klärt der Test.

Die Adata Nobility NH01 500 GB präsentiert sich in einem glänzend schwarzen Gehäuse im Klavierlackdesign. Zudem liefert der Hersteller die 2,5-Zoll-Festplatte mit nützlichen Programmen aus: Mit dem OStoGO-Tool können Sie beispielsweise eine bootbare Windows-7-Installation auf der Nobility NH01 erstellen. Das HDDtoGo-Tool hilft beim Synchronisieren Ihrer Daten. Und wenn Sie Ihr Nobility-Modell registrieren, dürfen Sie gratis eine 60 Tage lauffähige Version der Sicherheits-Software Norton Internet Security 2010 von der Adata-Website herunterladen.

Geschwindigkeit
Die Adata Nobility NH01 500 GB erreichte im Test nur ein befriedigendes Tempo. Die sequenzielle Transferleistung lag durchschnittlich bei 67 und maximal bei 91 MB/s. Für das Lesen und Schreiben von 1000 MP3-Dateien (5 GB) benötigte das Adata-Modell rund anderthalb Minuten, der Kopiervorgang dauerte fast dreieinhalb Minuten. Für eine USB-3.0-Festplatte ist das nur Mittelmaß, flotte externe 2,5-Zoll-Laufwerke sind im Schnitt 20 Prozent schneller unterwegs. Ebenfalls nur mittelmäßig waren die gemächlichen Zugriffszeiten mit durchschnittlich 8,8 und maximal 20,2 Millisekunden.

Umwelt & Gesundheit
Die Adata Nobility NH01 500 GB zeigte auch bei den Umwelteigenschaften Schwächen: Mit jeweils 0,5 Sone im Leerlauf und beim Zugriff präsentierte sich das NH01-Modell als die bis dato lauteste externe 2,5-Zoll-Festplatte im Test. Immerhin war die Leistungsaufnahme mit maximal 3,3 Watt nicht zu beanstanden. Das galt auch für die Hitzeentwicklung nach dem Belastungstest, die mit 35 Grad Celsius unkritisch blieb.

Ausstattung
Die Adata Nobility NH01 500 GB bringt neben den beiden bereits erwähnten Tools lediglich noch ein USB-3.0-Kabel mit Micro-USB- auf Typ-A-Buchse mit. Dadurch lässt sich das externe 2,5-Zoll-Laufwerk auch problemlos an USB-2.0-Controllern betreiben. Im Vergleich zur Konkurrenz ist die Ausstattung des Nobility-Modells ebenfalls nur Mittelmaß.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1054696