1952771

Eine Fernbedienung für alle im Test: Logitech Harmony Ultimate

02.06.2014 | 11:31 Uhr |

Fernbedienungssystem für Anspruchsvolle, das man über eine komfortable Fernbedienung mit Touchscreen oder per iPhone-App verwendet.

Noch immer liegt bei TV-Geräten und Medienplayern oft eine Infrarotfernbedienung bei. Das führt schnell dazu, dass man eine ganze Batterie an Fernbedienungen neben seinem Sofa liegen hat - außer man besorgt sich eine so genannte Universalfernbedienung, die alle Geräte steuern kann. Sehr beliebt ist hier Logitechs Harmony Fernbedienung, die laut Hersteller ganze 225 000 verschiedene TV-, DVD- und andere HiFi-Geräte steuern kann - eine laufend erweiterte Online-Datenbank macht es möglich. Bis zu 15 Geräte steuert die von uns getestete Logitech Harmony Ultimate , die meisten Funktionen der Original-Fernbedienung stehen zur Verfügung. Schade: Bei Macs kann die Harmony nur einige Player-Funktionen steuern und beim Apple TV fehlt die Texteingabefunktion. Die Steuerbefehle sind nicht vorinstalliert - vor der Nutzung muss der Ultimate-Käufer die Fernbedienung per USB an einen Mac anschließen und über ein Konfigurationsprogramm eine Konfigurationsdatei für die gewünschten Geräte erstellen. Einen echten Mehrwert bieten frei erstellbare Aktionen: Mit einem Tastendruck starten dann beispielsweise mehrere Geräte und ein bestimmter Eingang wird ausgewählt . Praktisch ist eine Favoritenleiste, über die man häufig genutzte TV-Programme verwaltet. Lästig ist allerdings, dass Konfigurationsänderungen nur über diese recht lahme Software möglich sind.

Großer Touchscreen

Verarbeitung und Design der Harmony gefallen uns gut, neben einigen Standardtasten ist ein relativ großer Touchscreen die wichtigste Eingabemöglichkeit. Hier verwaltet der Nutzer Geräte, bekommt die Funktionen der jeweiligen Fernbedienungen aufgelistet und startet Aktionen. Zusätzlich zu virtuellen Hardware-Tasten gibt es eine Freifläche für Touchbewegungen: mit Fingerstreichen ändert man die Lautstärke oder springt zum nächsten Sender. Als Feedback-Effekt vibriert die Remote bei jedem Befehl, das kann man aber auch deaktivieren.

Nicht ganz zufrieden sind wir mit der Anordnung der Hardware-Bedientasten. Durch den Touchscreen sind Steuerkreuz und Player-Tasten weit entfernt. Bei der Steuerung unseres aus TV-Gerät und WD TV bestehenden Heimkinos stört uns außerdem ein grundsätzliches Bedienproblem von Universal-Fernbedienungen: Da wir bei Nutzung des Players die Lautstärke über das TV-Gerät einstellen, müssen wir häufig das Zielgerät wechseln, was recht umständlich ist.

Bundle mit Harmony Hub

Die Fernbedienung Harmony ist für 179 Euro einzeln verfügbar, im 279 Euro teuren Paket Harmony One gehört außerdem die Hardware Harmony Hub zum Lieferumfang. Mit diesem Gerät erhält mein ein rundes schwarzes Kästchen, das per WLAN ins Heimnetz eingebunden wird und neben Infrarot- auch Bluetooth-Geräte steuert. Die Fernbedienung sendet bei Nutzung des Hub ihre Befehle dann nicht an die Geräte selbst, sondern per Funk an den Hub. Der Hauptvorteil: Man kann Geräte ohne Sichtverbindung und Bluetooth-Geräte wie eine PS3 (die PS4 bisher nicht) kontrollieren. Der einzeln hundert Euro teure Hub ist alternativ per iPhone App steuerbar. Dabei steht per iOS-Gerät etwa der Funktionsumfang der Harmony Ultimate zur Verfügung. In der Praxis gefällt uns allerdings die Bedienung per Touchscreen-Fernbedienung dann doch besser, für die schnelle Änderung von Lautstärke oder Sender ist ein eigenes Gerät einfach bequemer als eine Smartphone-App. Interessante Ergänzung: Die TV-Programmsoftware TV-Digital für das iPad unterstützt den Harmony Hub, man kann aus dem Programmplaner einen TV-Sender wählen.

Empfehlung Logitech Harmony Ultimate

Als Universalfernbedienung macht die Fernbedienung Logitech Harmony Ultimate einen guten Eindruck. Der Hub ist eine sinnvolle Ergänzung, mit hundert Euro Aufpreis ist er aber recht kostspielig. Empfehlenswert ist die Lösung vor allem, wenn man mehr als zwei oder drei Geräte steuern und Aktionen nutzen will.

Harmony Ultimate One

Logitech

Preis: € 179 (Aktueller Preis Amazon und Guenstiger.de )

Note: 1,8 gut

Leistung (50%)    2,0

Ausstattung (30%)    1,5

Bedienung (10%)    2,4

Lokalisierung (10%)    1,0

Vorzüge: Gute Verarbeitung, viele unterstütze Geräte

Nachteile: Konfiguration der Favoriten umständlich, lahme Mac-Software, Bluetooth-Geräte nur per Hub

Alternativen: One for All Infinity

Ab OS X 10.6

www.logitech.de

Harmony Hub

Logitech

Preis: €100 (Aktueller Preis Amazon und Guenstiger.de)

Note: 1,7 gut

Leistung (50%) 1,8

Ausstattung (30%) 1,5

Bedienung (10%) 2,0

Lokalisierung (10%) 1,0

Vorzüge: Einfache Konfiguration per iPhone-App, unterstützt iOS-App TV-Digital

Nachteile: Tasten einer Fernbedienung auf dem iPhone oft auf mehrere Bildschirme aufgeteilt

Bluetooth-Geräte nur per Hub

Alternativen: One for All Infinity

Ab OS X 10.5, iOS 6

www.logitech.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1952771