1767014

Test: Film-DVDs erstellen mit DVD Creator Pro 2.0.1

13.05.2013 | 17:58 Uhr |

DVD-Authoring-Programm, das Film-DVDs erstellt und viele Videoformate unterstützt

Das über den App Store verfügbare DVD Creator Pro ist eine interessante Alternative zu Toast und dem nicht mehr erhältlichen iDVD von Apple. Man kann damit Videos verschiedenster Formate in das MPEG-2-Format umwandeln und eine Film-DVD erstellen. Auch von iDVD nicht unterstützte Videoformate wie Flash, WMV und MKV kann DVD Creator importieren, mit einem Menü versehen und als Film-DVD sichern. Bei der Erstellung des Menüs stehen 32 konfigurierbare Vorlagen zur Wahl, optisch können sie mit iDVD aber nicht mithalten. Für den ein oder anderen Kunstästheten sind die Vorlagen der "Cartoon"-Vorlagenserie viel zu bunt. 

Über einen Editor ist vor dem Erstellen der Videos das Beschneiden und Skalieren eines Videos möglich, zusätzlich kann man Wasserzeichen und Untertitel ergänzen. Positiv ist hervorzuheben, dass man das Seitenformat ändern kann, was bei manchen TV-Aufnahmen notwendig ist. Nicht unterstützt wird leider das verlustlose Brennen von MPEG-2-Videoaufnahmen, was beispielsweise Toast unterstützt. Brennt man eine DVB-T-Aufnahme als Film-DVD, muss die komplette Datei neu encodiert werden. Das dauert sehr lange und verschlechtert die Qualität. Für das Verkleinern einer vorliegenden Film-DVD ist das Tool ebenfalls nicht geeignet. Nur drei Qualitätsstufen stehen zur Wahl. Bei der höchsten Stufe ist die Bildqualität des auf ffmpeg basierenden Tools recht brauchbar, bei der niedrigsten Qualitätsstufe deutlich schlechter aber um ein Vielfaches schneller. Die fertige Film-DVD sichert das Tool auf Wunsch als DVD-Ordner, ISO-Datei oder eine mit dem DVD-Player nutzbare Spezial-Datei. Die ISO-Datei kann man mit dem Festplatten-Dienstprogramm auf eine DVD brennen, eine integrierte Brennfunktion fehlt. Über die Webseite des Herstellers ist eine Demoversion verfügbar.

Empfehlung: DVD Creator Pro

Für seine eigentliche Aufgabe, das Erstellen von Film-DVDs, ist DVD Creator Pro gut geeignet. Im Vergleich mit iDVD sind die Menüs aber deutlich weniger elegant und auf Profi-Funktionen und die Bildqualität eines Toast Titanium muss man verzichten. Dafür kostet es aktuell im App Store mit 18 Euro nur einen Bruchteil des teuren Konkurrenten.

DVD Creator Pro

Preis: € 17,99
Note: 2,9 befriedigend
Leistung (50 %)   2,8
Ausstattung (30 %)   2,4
Bedienung (10 %)    2,0
Lokalisierung (10 %)    6,0
Vorzüge: Unterstützt viele Videoformate, Bearbeitung der Videos möglich
Nachteile: Keine Verkleinerung von DVD-Filmen, MPEG-2-Dateien werden neu encodiert
Alternative: Toast Titanium, iDVD
Ab OS X 10.6
DFAV Team
www.david-team.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1767014