2138167

Erster Test vom Apple TV 4

30.10.2015 | 15:58 Uhr |

Seit 30. Oktober kann man das Apple TV 4 im Apple Store kaufen. Macwelt-Redakteur Markus Schelhorn hat eines gekauft.

Als ich heute Vormittag im Apple Store in der Rosenstraße (Nähe Marienplatz in München) war, herrschte kein großer Andrang bei den neuen Apple-TV-Geräten, die an diesem Freitag, den 30. Oktober ganz frisch in die Läden gekommen war.

So hat es nur wenige Minuten gedauert, bis ich das Apple TV gekauft und in die Redaktion gebracht habe. Dort angekommen habe ich meine Kollegin Halyna Kubiv „verhaftet“, mit mir ein Auspack-Video zu drehen. Danach haben wir da Apple TV kurz getestet. Ein ausführlicher Test folgt am nächsten Montag.

Das Apple TV 4

Die Grundfläche des Apple TV 4 (2015) ist identisch mit seinem Vorgänger, doch das neue Apple TV ist höher und schwerer. Auf der Rückseite fehlt trotzdem ein Anschluss, den das Apple TV 3 noch besitzt: Die Rede ist von einem optischen Tonausgang, der es ermöglicht, das Apple TV auch ohne angeschlossenen Fernseher als Musik-Zentrale mit einer Stereoanlage zu verwenden. Das Tonsignal wird nun entweder über HDMI oder Airplay übertragen. Wir testen nächste Woche alle möglichen Optionen.

Das fehlt in der Box

Wer das Apple TV kauft, sollte bedenken, dass man zusätzlich ein HDMI-Kabel (bei Apple 25 Euro) sowie ein USB-Netzteil zum Laden der Fernbedienung via Lightning-Kabel benötigt.  

Erster Test des Apple TV

Das Apple TV startet nach dem ersten Anschalten innerhalb weniger Sekunden und nach der obligatorischen Installationsroutine konnten wir da Apple TV schnell verwenden. Die Menüführung ist komplett überarbeitet und neu dazu gekommen ist vor allem der App Store. Hier haben wie die Apps vom ZDF ( weitere deutsche Sender folgen ) und Netflix geladen, das gelingt problemlos.

Bei unserer Suche nach „House of Cards“ zeigt das Apple TV die Auswahl vom iTunes Store und von Netflix. Hier haben wir nun die Wahl, welchen Anbieter wir nehmen.

Fernbedienung des neuen Apple TV

Die Fernbedienung kommt nun mit einem integrierten Akku, den man per Lightning-Kabel auflädt. Gut gefällt das obere Touch-Feld, das die Bedienung intuitiv macht. Ebenfalls schön: Das Apple TV lässt sich – wie schon zuvor – per iPhone und iPad steuern. Neu ist dagegen die Möglichkeit, auch einen Gamecontroller direkt mit dem Apple TV verwenden zu können. Das ist auch sinnvoll, denn nun kann man dank integrierten App Store auch Spiele auf das Apple TV laden und mit bis zu vier Personen spielen. Per Gamecenter sind auch mehrere Spieler via Internet möglich.

Siri-Sprachsteuerung

In Deutschland kann man über die Fernbedienung Siri zur Suche verwenden, bislang ist dies in unter anderem in Österreich und der Schweiz nicht möglich. Erstaunlich gut funktioniert die Suche via Siri. Selbst Suchanfragen, die Siri nicht beantworten konnte, hat Siri dennoch verstanden. Nur wenige Fragen hat Siri gar nicht erkannt. Ein genauerer Test folgt nächste Woche!

0 Kommentare zu diesem Artikel
2138167