945912

Fernsehen für alle: Formac Watchandgo USB 2.0

19.12.2005 | 11:30 Uhr |

Neidisch schauten gewöhnliche Mac-User auf die Kaste der Powerbook-Besitzer: Die können schon seit Monaten das Digital-Fernsehen DVB-T sehen und aufnehmen. Jetzt kommen auch immer mehr USB-Lösungen, eine davon haben wir getestet

DVB-T-Antenne Kathrein BZD 30
Vergrößern DVB-T-Antenne Kathrein BZD 30

Viel Zeit hat sich Formac gelassen mit der Umsetzung der erfolgreichen PC-Card für Powerbooks auf die USB-Plattform: Für den Spätsommer war der digitale DVB-T-Empfänger mit USB-2.0-Anschluss angekündigt, der auch andere Macs ohne den Karten-Steckplatz in Fernseher und Videorekorder verwandeln soll. Seit Anfang Dezember liefert der Hardware-Spezialist aus Blankenfelde bei Berlin jetzt über diverse Handelspartner die Box aus, mit deren Hilfe in versorgten Gebieten das digitale Antennenfernsehen auch am Mac Mini oder iBook zu empfangen und aufzuzeichnen ist.

Interessant ist der Preis: Für 119 Euro bietet Formac Watchandgo USB 2.0 an – und der Lieferumfang kann sich sehen lassen, denn im Paket befindet sich neben dem eigentlichen, nicht einmal Zigarettenschachtel-großem Empfänger und der 1.5-Version des Softwarepakets auch die überaus leistungsstarke aktive Antenne BZD-30 vom Markenhersteller Kathrein. Damit hebt sich Formac von anderen Anbietern deutlich ab, die ihren Lösungen meist passive „Stummelantennen“ beilegen. Die Kehrseite der guten Antenne ist ihre Größe: Die Dimensionen entsprechen denen eines größeren Taschenbuches, wer als iBook-Besitzer mit seinem mobilen Rechner etwa im kommenden WM-Sommer in der ersten Sportschau-Reihe sitzen will, hat einiges einzupacken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
945912