1017971

Touchgrind: Mit den Fingern Skateboard fahren

29.04.2009 | 11:32 Uhr |

Das Spiel Touchgrind simuliert das Fingerboarden auf dem iPhone. Hier steuert man Mini-Skateboards mit den Fingern. Auf dem iPhone ist dies sehr gut umgesetzt.

Touch Grind
Vergrößern Touch Grind

Touchgrind ist eine Skateboard-Simulation. Anders als bei anderen Spielen dieses Genres steuert man hier jedoch ein so genanntes Fingerboard. Dies sind Mini-Skateboards, die mit zwei Fingern gespielt werden. Diese pfiffige Idee lässt sich auf dem iPhone beinahe eins zu eins umsetzen. Man steuert mit zwei Fingern, genau wie bei den Vorbildern. Der Spieler kann so mit etwas Übung auf einem Skatepark Tricks ausführen. Je mehr Punkte der Spieler schafft, desto mehr neue Boards schaltet er frei. Leider geht die Übersicht bei der extrem nahen Perspektive gegen Null.

Grafik, optische Präsentation und Idee sind hier prima. Leider fehlt es etwas an Umfang und Abwechslung. Die fehlende Übersicht macht das Üben zur Qual. Skateboards in unterschiedlichen Designs können hier ebenfalls nicht viel Langzeitmotivation schaffen. So bleibt Touchgrind eine originelle Idee, die ansprechend umgesetzt wurde. In der Praxis fehlt eine alternative Ansicht und ein echter Wettkampfmodus, um langfristig Spielspaß zu bereiten.

Link: iPhone-Apps im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017971