1008357

Kompaktkameras

01.12.2008 | 12:17 Uhr |

Meist bieten Kompaktkameras eine Ausgangsbrennweite von 35 bis 38 mm im Vergleich zu Kleinbild. Die neue Generation der kompakten Superzoomkameras liefert einen Weitwinkel gleich mit.

Testsieger
Vergrößern Testsieger

Die Testkandidaten bieten ein Objektiv mit einer Ausgangsbrennweite von 25 bis 28 mm (äquivalent Kleinbild). Zudem liegt der Zoombereich zwischen 3,6-fach und 5-fach. So ausgestattet lassen sich die Kameras universell einsetzen, zumal sich mit zwei Modellen sogar in HD-Auflösung filmen lässt. Nur die Bildqualität könnte besser sein, wie unsere Tests zeigen.

In der Hand

Etabliert sind zwei Anforderungen an das Kameradesign: kleine, handliche Gehäuse und ein möglichst großes Display. Die natürliche Grenze hat sich bei einem Display von drei Zoll Diagonale, also etwas über sieben Zentimeter, eingependelt. Nur noch die Geräte von Panasonic und Sony bieten kleinere Displays von 2,5 beziehungsweise 2,7 Zoll Diagonale. Das Hauptproblem bei der Kombination aus geringen Gehäusemaßen und großem Display ist nach wie vor der enge Platz für die Bedienelemente. Diese kann man zwar nicht größer machen, dennoch sind einigen Herstellern interessante Bedienkonzepte gelungen. Vorreiter ist hier die Samsung NV100 HD, die eine Kombination aus Bedientasten und Touchscreen verwendet. Der Touchscreen lässt sich nach kurzer Gewöhnung leicht und intuitiv bedienen. Beispielsweise kann man ähnlich wie beim iPhone per Fingerwisch von einem Bild zum nächsten wechseln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1008357