958478

Fotobuch selbst gemacht

03.11.2006 | 12:45 Uhr |

Fotogeschenke für die Liebsten sind zu Weihnachten eine tolle Geschenkidee - allen voran sind Fotobücher interessant. Mit einem Mac steigen die sich selbst auferlegten Ansprüche – ein gedrucktes Fotobuch muss her. Während es bereits für Windows-Benutzer ein schier riesiges Angebot an Dienstleistern gibt, die aus digitalen Fotos ein Fotobuch erstellen, schaut es für den Mac-Anwender noch mager aus. Doch das ändert sich.

Ein gedrucktes Fotobuch sorgt für Aufsehen. Der Aufwand dazu hält sich in Grenzen, denn an einem Abend kann man problemlos ein eigenes Buch gestalten und bestellen.

Man kann es wie in alten Zeiten machen: Fotoabzüge bestellen und in Alben kleben. Für manch einen mag dies immer noch ein sinnlicheres Erlebnis als ein gedrucktes Buch von den Fotos sein. Doch einfacher und mit schicken Gestaltungsmöglichkeiten warten Fotobücher auf, bei denen man seine eigenen Fotos mit entsprechenden Programmen zu einem Bildband arrangieren und als Buch drucken lassen kann. All zu lange darf man nicht warten, will man vor Weihnachten ein eigenes Fotobuch verschenken. Im Schnitt braucht es ab Bestellung zwei Wochen, bis der Briefträger mit dem Buch unterm Arm vor der Tür steht.

Das Ergebnis beeindruckt und allgemeine Bewunderung ob des professionell anmutenden Fotobuchs kann einem schon beinahe sicher sein – vorausgesetzt, man hat die Fotos mit Geschmack gestaltet. Doch bei aller Euphorie sollte man sich bewusst sein, dass die Fotoqualität nicht an jene eines Abzugs aus dem Labor oder hochwertigen Tintenstrahlausdrucks heranreicht. Vielmehr entspricht die Druckqualität der Fotos dem Zeitschriftendruck wie beispielsweise der Macwelt, die Sie gerade in den Händen halten. Bei normalem Betrachtungsabstand ist dies durchaus vertretbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
958478