2010974

Test: Freecom Tough Speaker

27.10.2014 | 16:28 Uhr |

Für Musikjunkies, die am liebsten ununterbrochen überall wo sie sind ihren Lieblingssong hören wollen, ist der Tough Speaker von Freccom gedacht.

Per Bluetooth verbindet er sich ruck zuck mit dem iPhone oder iPad. Drei Tasten am Gerät dienen als Lautstärkesteuerung und Pausentaste. Der Clou: Das Gerät ist kompakt, kugelrund, in eine kräftige Gummihaut eingepackt und mit einem großen Saugnapf versehen. Damit eignet es sich ideal für das Badezimmer, auch direkt in der Dusche, denn auf Glas- oder glatten Kacheloberflächen haftet der Saugnapf perfekt. Selbst wenn es mal runterfällt, der Gummiüberzug steckt das locker weg. Das Gerät hält auch mal einen Schwall Wasser aus, unter Wasser in der Badewanne sollte man es aber nicht betreiben. Über das eingebaute Mikrofon kann man auch mal ein Telefongespräch unter der Dusche führen (wer das unbedingt will).

Vom Sound sollte man nicht allzuviel erwarten, aber zum Mitsingen unter der Dusche reicht es allemal. Der interne Akku wird per Mini-USB-Kabel aufgeladen. Im Test hält er erstaunlicherweise mehrere Wochen ohne Aufladen durch, wenn man das Gerät morgens für etwa 20 bis 30 Minuten benutzt und dann wieder abschaltet.

Empfehlung

Der Tough Speaker von Freecom ist eine ideale Ergänzung zum iPhone oder iPad, wenn man gerne unter Dusche Musik hört. Hier muss man nicht befürchten, dass eine raue Behandlung oder ein paar Spritzer Wasser dem Spaß gleich eine Ende setzen.

Freecom Tough Speaker

Hersteller: Freecom

Preis: € 30, CHF 37

Leistung (40%): 2,4

Ausstattung (30%): 1,5

Handhabung (20%): 1,3

Verbrauch/Ergonomie (10%): 1,2

Vorzüge: Wasser- und Stoßfest, sehr lange Akkulaufzeit, einfache Handhabung (Bluetooth)

Nachteile: Ein- Ausschalter schwer erreichbar, keine optische Statusanzeige

Alternativen: diverse Bluetooth-Lautsprecher

Gesamtnote: 1,8 gut

0 Kommentare zu diesem Artikel
2010974