946456

Fujitsu Scansnap fi 5110EOXM

03.01.2006 | 14:18 Uhr |

Der Scansnap von Fujitsu ist darauf spezialisiert, Papiervorlagen in PDF-Dateien umzuwandeln. Dazu bedient er sich der in das Mac-OS eingebauten PDF-Engine und macht aus den als Bildern eingescannten Seiten jeweils eine Seite in einem PDF-Dokument.

Das ist nicht weiter schwierig und ließe sich auch mit jedem anderen Scanner und dem Programm Vorschau mit etwas manuellem Aufwand erledigen. Interessant wird der Scansnap jedoch durch seine technische Ausstattung und die mitgelieferte Standardversion von Acrobat 7.

Klein und schnell

Der Scanner hat annähernd das Format eines kleinen Faxgerätes und sieht auch so aus: ein senkrechter Einzug für die Vorlagen und vorne eine ausziehbare Ablage für die verarbeiteten Dokumente. Der Einzug ist so ausgelegt, dass er bis zu 50 Seiten aufnimmt und diese automatisch einzieht. Im Test funktioniert dies problemlos. Nach jeweils 50 000 Scans muss für 18 Euro das Zufuhrelement und nach 100 000 Scans für 32 Euro die Transportwalze erneuert werden. Andernfalls könnte es mechanische Probleme mit der automatischen Zufuhr geben. Je nach Vorgabe erkennt der Scanner das Papierformat automatisch, oder es lassen sich spezielle Formate vorgeben. Die maximale Breite für Vorlagen liegt bei 216 mm und die Länge bei 356 mm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
946456