967340

Illustrator CS 3 Beta

04.04.2007 | 12:10 Uhr |

Kaum stand kurz vor Weihnachten eine Betaversion von Photoshop CS3 zum Download, köchelten bald schon die Gerüchte über den neuen Illustrator. So füllten sich einschlägige Userforen und Newssites mit verschiedenen Spekulationen über neue Funktionen

Einige Merkmale, wie etwa Live Color oder eine bessere Flash-Unterstützung hatte die Website Thinksecret bereits Ende Dezember prophezeit. Die Lauffähigkeit auf Intel-Macs und ein enormer Geschwindigkeitszuwachs haben sich neben anderen Vermutungen nun bestätigt, dem Anwenderwunsch, mehrseitige Layouts mit Illustrator bauen zu können, ist Adobe jedoch nicht nachgekommen.

Oberfläche in Orange

Bereits beim Start fällt die Änderung ins Auge: Statt des gewohnten Blumen-Icons erstrahlt der Startscreen schlicht in Orange. Ein ebenfalls in Orange gehaltener Dialog bietet verschiedene Dokumentvoreinstellungen, die neben der Auflösung auch die Dokumentgröße sowie den Farbraum festlegen. So gibt es Einstellungen fürs Web, Printerzeugnisse oder für andere digitale Ausgabegeräte. Direkte Anbindung findet auch die neue Bibliothek „Adobe Device Central“. Das Zusatzprogramm hilft bei der Erstellung von Grafiken, die für mobile Geräte gedacht sind, und startet direkt bei der Wahl des entsprechenden Dokuments.

Mehr Platz am Bildschirm

Fertiges Profil: Neben Voreinstellungen für Print und Web gibt es auch verschiedene Optionen für Video und Film.
Vergrößern Fertiges Profil: Neben Voreinstellungen für Print und Web gibt es auch verschiedene Optionen für Video und Film.

Die Oberfläche wirkt wesentlich übersichtlicher als die der Vorversion. Die Werkzeugleiste ist nun angedockt und besteht aus einer Reihe; zur Wahl steht jedoch auch die gewohnte zweireihige Ansicht. Mehr Platz am rechten Bildschirmrand entsteht durch die neue Icon-Ansicht der Palettengruppen. Die Paletten in der Icon-Ansicht lassen sich so vergrößern, dass auch die Namen der Paletten zu sehen sind. Auch die komplette Palettenansicht ist per Mausklick anzuwählen. Einzelne Paletten erscheinen per Klick auf das entsprechende Icon.

Deutlich mehr Möglichkeiten für intuitives Arbeiten bietet die Kont­rollleiste. Ist ein Objekt gewählt, gibt es neben den wichtigsten Einstellungen für Objekte jetzt ein Klappmenü mit verschiedenen Optionen, ähnliche Objekte zu wählen.

Bei aktiviertem Ankerpunkt zeigt die Leiste verschiedene, zum Teil hinzugekommene Optionen zur Bearbeitung des gewählten Punkts. So ist es möglich, über die Kontrollleiste einen Kurvenpunkt zum Eckpunkt zu wandeln und umgekehrt. Ebenso bietet die neue Optionsleiste Werkzeuge zum Punkte Löschen oder Hinzufügen sowie zum Zerschneiden und Verbinden von Pfaden. Neu sind auch die verschiedenen Optionen zum Ausrichten mehrerer aktiver Steuerpunkte. Die Darstellung der Punkte und Steuerlinien kann in einem neuen Menü in den Voreinstellungen geändert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
967340