1017011

Skat auf dem iPhone

03.04.2009 | 14:56 Uhr |

Wenn der dritte und auch der zweite Mann zum Skat fehlen, hilft das iPhone weiter.

Kartenspielen ist in immer mehr Gaststätten untersagt. Damit Skat nicht ausstirbt, bietet sich das iPhone als Spieleplattform an. Das Skat-Spiel von Peter Heinlein überzeugt mit seiner Spielintelligenz und den Möglichkeiten, abseits der Regeln des Turnierskats mit Ramsch und Bock spielen zu können. Wem die Comic-Mäuse als virtuelle Spielpartner nicht zusagen, kann direkt aus der Anwendung heraus Fotos von sich und seinen Spielpartnern machen und diese an den Tisch setzen. Ein Multispielermodus fehlt - aber wenn sich drei zum Karteln treffen, fehlt nur noch eine Gastwirtschaft. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017011