986974

Kreative Umgebung

29.02.2008 | 13:24 Uhr |

Fast wöchentlich kommen neue Core Image basierte Bildbearbeitungs- und Bild-erzeugungsprogramme auf den Markt und sie vermitteln den Eindruck, dass Core Image den Software-Entwicklern wirklich Spaß macht.

Wenn man nicht mehr jede Zeichnungs-, Filter- oder Ebenenfunktion von Grund auf neu programmieren muss, sondern sich aus dem Werkzeugkasten bedienen kann, den Apple im System mit Core Image und Quartz 2D zur Verfügung stellt, bleibt mehr Zeit, um sich dem Aufbau eines Benutzer-Interfaces zu widmen. Und so geben sich die Entwickler alle Mühe, jeweils einen eigenen Ansatz zu verfolgen – was bei der Menge an inzwischen verfügbaren Programmen durchaus Sinn macht. Ergebnis sind Spezialisten wie Wirecast für Internet-Video-Streaming oder Apples iPhoto, doch für diesen Vergleich konzentrieren wir uns auf Programme zur Bildbearbeitung.

Was wir testen

Mit einigen typischen Bearbeitungsaufgaben testen wir jedes der Programme auf seine Alltagstauglichkeit. Der Kopf im ursprünglich mit Photoshop erstellten Titelbild dieses Artikels wird durch einen anderen ersetzt, dazu ist das Freistellen des Kopfes sowie das Arbeiten mit Ebenen nötig. Mit der Hilfe von Filtern werden Stil sowie Farbe und Kontrast an das bestehende Bild angepasst und ein Schatten hinzugefügt. Darauf folgen jeweils einige Tests mit Schriften, Filter, Pinsel- und Vektorfunktionen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986974