940152

Luxpro Super Tangent

09.07.2005 | 11:50 Uhr |

Die mäßig gelungene Shuffle-Kopie bringt im Gegensatz zum Original zwar Aufnahmefunktion und Radio, Kopfhörer und Verarbeitung sind jedoch weniger gelungen. Auch der Preis weiß nicht zu überzeugen.

Nur auf den zweiten Blick vom iPod Shuffle zu unterscheiden ist der Super Tangent von Luxpro. Zwar hatte der Hersteller ihn bereits unter dem Namen Super Shuffle im Februar auf der Cebit präsentiert, allerdings nur um Aufmerksamkeit zu erreichen. Eine Serienproduktion war angeblich nicht geplant. Nun gibt es den MP3-Player doch und wir haben ihn uns genauer angesehen.

Plagiatös: Der Super Tangent ist ein recht dreister Nachbau des iPod Shuffle, der mit mehr Features zum selben Preis lockt.
Vergrößern Plagiatös: Der Super Tangent ist ein recht dreister Nachbau des iPod Shuffle, der mit mehr Features zum selben Preis lockt.

Der Super Tangent ist etwas dicker als der iPod Shuffle, bietet jedoch auch mehr. Um weiteren Copyrightklagen seitens Apple zu entgehen hat der taiwanesische Hersteller auch die Optik des ursprünglichen 1:1 Clones entschärft. Das zentrale Bedienelement auf der Vorderseite ist zwar immer noch rund und mit derselben Tastenbelegung wie beim iPod Shuffle, es unterscheidet sich optisch jetzt aber mehr vom Original.

Positiv fällt auf, dass Luxpro nicht nur Apples Design kopiert, sondern es mit eigenen Ideen aufgewertet hat. So ist das Kopfhörerkabel elegant im Halsband untergebracht, der Träger sieht im Gegensatz zum iPod-Shuffle-Halsträger weniger aus wie ein kaputter Roboter. Die beiden Schiebeschalter auf der Rückseite sind geriffelt, was sie auch mit Handschuhen oder durch die Kleidung besser bedienbar macht. Im Klang reicht der Luxpro nicht ganz an das Vorbild heran, die Unterschiede sind minimal. Deutlich schlechter als beim iPod ist allerdings der Kopfhörer, so dass der Benutzer hier einen hochwertigeren Musik-Katheter kaufen sollte - was allerdings das an sich gute integrierte Konzept der Original-Kopfhörer zunichte macht. Als störend empfinden wir die nicht abschaltbare Tastensperre, auch die USB-Port-Kappe ist schlecht verarbeitet und hält nicht richtig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
940152