1051374

Mac Mini

24.06.2010 | 14:49 Uhr |

Apple hat den Mac Mini komplett überarbeitet. Technisch sowie vom Design her soll der kleinste Mac nun wieder für die nächsten Jahre gerüstet sein. Wir testen das Basismodell und die Server-Version.

Der neue Mac Mini ist nun deutlich flacher geworden
Vergrößern Der neue Mac Mini ist nun deutlich flacher geworden

Viele hatten den Mac Mini schon abgeschrieben, doch Apple holt ihn ins Match zurück. Das aktuelle Modell kommt nicht nur leicht überarbeitet auf den Markt, sondern im vollkommen neuen Design und verändertem Innenleben.

Design und Gehäuse

Seit der ersten Version hat Apple bislang lediglich am Innenleben des Mac-Mini Veränderungen vorgenommen. Nach der G4-Version Anfang 2005 kam gut ein Jahr später das erste Intel-Modell auf den Markt. Zuletzt hatte Apple den Mac Mini im Oktober 2009 überarbeitet und damals die Server-Version mit zwei Festplatten und ohne optisches Laufwerk eingeführt. All die Zeit hat sich Apples kleinster Mac optisch so gut wie nicht geändert. Diesmal jedoch ist alles anders.

Auch an der Rückseite des Mac Mini hat sich einiges geändert. vlnr: Einschalter, 110/220V Stromanschluss, Gigabit Ethernet, Firewire 800, HDMI, Mini Display Port, vier mal USB 2, SD-Karten-Steckplatz, Audio-Ein- und Ausgänge.
Vergrößern Auch an der Rückseite des Mac Mini hat sich einiges geändert. vlnr: Einschalter, 110/220V Stromanschluss, Gigabit Ethernet, Firewire 800, HDMI, Mini Display Port, vier mal USB 2, SD-Karten-Steckplatz, Audio-Ein- und Ausgänge.

Apple setzt nun beim Mac Mini, wie bei den meisten anderen Macs auch, ein spezielles Fertigungsverfahren ein, das der Hersteller "Unibody" nennt. Das Gehäuse wird dabei aus einem Stück Aluminium herausgefräst. Der Vorteil: es ist stabiler und man benötigt kaum weitere tragende Elemente, um die internen Bauteile aufzunehmen.

Vorbei sind damit auch die Zeiten der weißen Plastikoberfläche, wie sie noch das alte Modell aufwies. Diese hat den Nachteil, dass sie nach einiger Zeit stark ausbleicht und unschön vergilbt aussieht. Das neue Gehäuse ist nun rundherum aus Aluminium. Lediglich die Rückseite und der schwarze, glänzende Apfel auf der Oberseite bestehen aus Kunststoff.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1051374