1008319

Expression Media 2.0

08.01.2009 | 12:12 Uhr |

Microsoft bringt nun mit Expression Media 2 das längst fällige Update einer Weiterentwicklung von iView Media Pro

Eine tolle Funktion ist nach wie vor der Leuchtkasten, in dem man maximal vier Bilder miteinander vergleichen kann. Eine frei positionierbare Lupe sorgt für eine schnelle Schärfebeurteilung - ideal für Fotografen.
Vergrößern Eine tolle Funktion ist nach wie vor der Leuchtkasten, in dem man maximal vier Bilder miteinander vergleichen kann. Eine frei positionierbare Lupe sorgt für eine schnelle Schärfebeurteilung - ideal für Fotografen.

Die Funktionen von Expression Media 2 beschränken sich wie zuvor auf eine reine Datenbank für Bilder, Dokumente, Musik und Videos mit integrierter Vorschau. Bildbearbeitungsfunktionen sind zwar in das Programm integriert, aber eher halbherzig. Der bessere Weg ist die sehr gut gelöste Funktion, ein Bild direkt aus der Datenbank heraus in einer beliebigen Anwendung wie Adobe Photoshop zu öffnen. Damit die Datenbank neue Bilder automatisch aufnehmen kann, existiert eine Ordnerüberwachung. Diese importiert zuverlässig neue Bilder und eignet sich ideal, um eine in Photoshop bearbeitete Version eines Bildes schnell und ohne Aufwand zu integrieren.

Genauso geblieben ist die sehr gute Vergabe von Metadaten wie IPTC oder eigener Felder in der Organisierenpalette. Sie gehört zum Besten und gefällt durch ihre Übersichtlichkeit und schnelle Bedienung. So kann man Stichworte einfach per Drag-and-drop sogar mehreren Bildern auf einmal zuweisen. Für die schnelle Auswahl von Bildern sorgt die Selektion nach Metadaten, denn auf diese Weise lassen sich mit einem Klick alle Bilder mit einem bestimmten Datum, einer Wertung oder einem Schlüsselwort auswählen.

Gute alte Bekannte sind die sehr guten Funktionen HTML-Galerien und Diashows zu erstellen sowie der für Fotografen so wichtige und toll gemachte Leuchtkasten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1008319