987744

Media-Player 350 WLAN

01.09.2007 | 15:13 Uhr |

Drahtlos oder per Kabel von der integrierten Festplatte bringt der Freecom Network Media-Player 350 WLAN Filme, Bilder oder Musik auf den heimischen Fernseher. Wir haben die Version mit eingebauter 400-GB-Festplatte im Test.

Freecom, Mediaplayer 350WLAN
Vergrößern Freecom, Mediaplayer 350WLAN

Zum Glück, denn in der Ausgabe, die sich ausschließlich aufs Streamen von Netzwerkdateien verlässt, hätten wir nicht viel zu sehen oder hören bekommen. Den Mac im Netzwerk erkennt der Media-Player zwar, greift aber nicht auf die Daten des Mac zu. Diese Einschränkung bestätigt uns der Techniker von Freecom. Schade. Immerhin funktioniert es umgekehrt: Das Laufwerk des Media-Players meldet sich nach einer umständlichen Installation von Treiber und Software per WLAN an, und wir können vom Mac aus Daten auf die Festplatte schaufeln.

Dass man bislang nur einen einzigen Netzwerk-PC mit Lese- und Schreiberechten ausstatten kann, während die anderen Computer im Netzwerk nur jeweils Leserechte besitzen, ist eine weitere Einschränkung. Dazu kommt, dass der Media-Player, wenn man ihn im Mac-typischen HFS-plus-Format einrichtet, gar nicht mehr funktioniert, obwohl das in der Bedienungsanleitung anders vermerkt ist. Also hilft nur eine Formatierung in MS-DOS (FAT32). Sind alle diese Hürden erst einmal genommen, finden die Multimedia-Inhalte per mitgelieferten Composite-Kabeln Anschluss an den Fernseher. Hier ist die Qualität hervorragend, Musik und Bilder etwa lassen sich gleichzeitig nutzen. Noch höheren Genuss erlangt man bei Verwendung von S-Video oder DVI. Der Player unterstützt ferner die Wiedergabe von HD-Video bis zu einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Außer per WLAN lässt sich die Festplatte des Freecom-Geräts auch per Ethernet oder USB 2.0 ansprechen.

Fazit

Der Freecom WLAN-Media-Player ist ein gut gemeintes Gerät – für Mac-Benutzer allerdings ist er nur sehr begrenzt nützlich. Das führt auch wegen der umständlichen WLAN-Konfiguration zur deutlichen Abwertung in der Endnote. tha

Wertung

Note: 4,4 ausreichend

Vorzüge vielfältige Funktionen für Multimedia-Dateien, einschließlich DVD, lüfterloser Betrieb

Nachteile komplizierte WLAN-Einrichtung, wenig Mac-kompatibel, bisher nur englische Nutzerführung

Alternative Apple TV

Preis € (D) 200 (ohne Festplatte/Drive-In Kit), € 300 (mit interner Festplatte 250 GB), € 350 (400 GB), € 400 (500 GB)

Technische Angaben

Wireless LAN 802.11g, LAN, USB 2.0, Festplattentyp: 3,5” IDE (P-ATA), Maße in mm (B x H x T): 57 x 150 x 185,

Systemanforderungen: Mac-OS X 10.3, ab G4-Mac

Info Freecom

0 Kommentare zu diesem Artikel
987744