1032115

Test Fantec TV-FHDS: Mediaplayer im Apple TV-Look

27.03.2010 | 12:00 Uhr |

Dass Mediaplayer keine hässlichen Kisten sein müssen, zeigte schon Apple mit seinem Apple TV. Der deutsche Hersteller Fantec nimmt sich das zu Herzen und bringt einen Mediaplayer mit guter Ausstattung und schickem Design auf den Markt.

Am TV-FHDS ist alles dran, was man braucht - vom vollwertigem HDMI 1.3 inkl. Audio bis zu analogen Videoanschlüssen mit YUV. Ebenso flexibel ist er bei der Wahl der Speicherorte für die Medien: Neben dem Zugriff über Ethernet auf SMB-Freigaben und UPnP-AV/DLNA-Server, finden USB-Sticks und -Festplatten gleich zwei Anschlüsse. Sogar ein gut zugänglicher SD-Steckplatz ist an der Seite vorhanden. Eine Version mit eingebautem WLAN ist auch lieferbar.

So viel Flexibilität in den Anschlüssen setzt sich im Inneren fort. Es gibt kaum einen Codec oder ein Video-Kontainerformat, das er nicht unterstützt. Von normalem MPEG-2 bis zum h.264/AVCHD ist alles vorhanden. Es werden sogar Images von DVDs oder BluRays abgespielt - klasse, um die eigenen Werke vor dem Brennen zu testen.

Die Bedienung wirft in der Regel keine Fragen auf, die Menüstruktur ist übersichtlich und ohne Spielereien. Eine interessante Funktion ist das Kopieren von Daten zwischen USB, SD-Karte und Netzwerk. Sehr schön gelöst ist die Vorschau der Medien. In dem Moment, da sie angezeigt werden, lassen sie sich auch gleich wiedergeben. Ein guter Test, der aber bei der großen Formatunterstützung selten nötig ist. Anders sieht es bei der Serverunterstützung aus. Mit Elgato Eyeconnect klappt es nicht so gut, hier werden geschnittene TV-Aufnahmen von Eye TV nicht angezeigt. Der Betrieb mit Twonkymedia oder einem Synology NAS klappt hingegen bestens. Sogar die SMB-Freigabe gelingt problemlos.

Empfehlung

Als Videoplayer macht der Fantec TV-FHDS eine überzeugende Figur, auch wenn ein Spulen schneller als 2-fach nicht mit UPnP-Servern möglich ist. Dafür gibt es praktische Funktionen wie ein Sprung an eine bestimmte Stelle im Video und die Fortsetzung der Wiedergabe (Lesezeichen). Die größten Schwachpunkte sind die unübersichtliche Fernbedienung und dass man zu Musiktiteln nicht - wie sonst üblich - mit der "Next"-Taste weiter springen kann. tb

Fantec TV-FHDS
Vergrößern Fantec TV-FHDS
© Fantec
0 Kommentare zu diesem Artikel
1032115