1021595

Atomicview 1.2.1 - Multimedia-Manager

24.07.2009 | 18:44 Uhr |

Wer große Bestände an lokalen Multimedia-Dateien sichten will, dem bietet sich Atomicview als flexibler Verwalter für Fotos, Videos und Musik an.

Atomicview bringt in seiner aktuellen Version nützliche neue Funktionen, wie etwa den Export ausgewählter Bilder oder eines Ordners als schicke Webseite. Auch die Benutzeroberfläche lässt sich nun variieren, so dass man nicht mehr auf das düstere "Next"-Schwarz festgelegt ist. Außerdem unterstützt der Digital Asset Manager jetzt mehrere Kataloge und das Indizieren von Schlüsselwörtern. Nach wie vor beeindruckend ist es, wenn man im optionalen Vollbildmodus vier Filme gleichzeitig ablaufen lässt oder bis zu vier Fotos parallel sichtet. Das ist nicht nur spektakulär, sondern auch sinnvoll, wenn man etwa Unterschiede oder Ähnlichkeiten mehrerer Dateien übersichtlich sichten will. Außerdem laufen Bilder optional als Diaschau ab, leider ohne via Atomicview parallel Musik hören zu können. Da Atomicview Bilder, Sounds und Videos prinzipiell gleich behandelt, lässt es sich bequem durch den Multimedia-Bestand navigieren, neue Kataloge auch von externen Laufwerken oder CD kann man hinzufügen. Freilich gibt es auch einige Punkte zu bemängeln. So ist die Bedienung des Tools nicht immer selbsterklärend, eine Hilfe gibt es aber nur auf Französisch oder über die langatmigen Online-Videos auf Englisch. Auch die deutsche Lokalisierung ist nicht vollständig gelungen. Der Verbrauch an Prozessor- und Arbeitsspeicher-Ressourcen ist besonders beim Import von Dateien enorm hoch, so dass es sich dann auf unserem Test-Mac kaum mehr vernünftig arbeiten lässt. Inzwischen bei vielen Programmen Standard, lässt Atomicview einen direkten Zugriff auf iPhoto-Alben vermissen, durch die iPhoto-Bibliothek kann man sich aber trotzdem hangeln.

Empfehlung

Atomicview 1.2.1 bietet vielfältige und nützliche Optionen zur Sichtung von Multimedia-Beständen. Einige Ungereimtheiten und Performance-Probleme machen es aber noch nicht zur ersten Wahl gegenüber den Mitbewerbern. tha

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021595