974140

Nahe der Realität

30.07.2007 | 14:59 Uhr |

Mehr Realismus, besserer Lichteinfall und weichere Bewegungen sind nur einige der Verbesserungen, die sich die Poser-Entwickler für das jüngste Update vorgenommen hatten.

Die wesentlichen Neuerungen von Poser 7 sind Körper mit noch feinerer Geometrie und Verbesserungen bei der Bildberechnung. Mit dem neuen Sprachdesigner gelingt die lippensynchrone Anpassung von Sprache besser und mit der Unterstützung von bis zu vier Prozessoren sowie den aktuellen Intel-Macs kommt die Bildberechnung gehörig auf Touren. Die Bildqualität des Firefly getauften Bildberechnungsmoduls profitiert von verschiedenen Verbesserungen, unter anderem der Unterstützung von HDR-Bildern. Morph-Werkzeuge und Animationsebenen erleichtern die Herstellung und Handhabung bewegter Figuren. Universelle Posen sollen unnatürliche Verrenkungen der Figuren zu vermeiden helfen, die Möglichkeit, bis zu 100 Arbeitsschritte rückgängig zu machen, erleichtert die Arbeit deutlich.

Neue Figuren

Mit jeder Version von Poser liefert der Hersteller neue Figuren mit angepasster Geometrie, die sich dann nur noch in der jeweils aktuellen Programmversion bearbeiten lassen. Poser 7 ist da keine Ausnahme und enthält die hochauflösende Geometrie der Figuren Sydney und Simon, ergänzt durch die Beigabe neuer Tiere wie Adler und Wolf. Auch die Kinderfiguren sind überarbeitet und mit neuen Morph-Funktionen, Texturen und Geometrieaufbau versehen. Neue Bewegungsdaten bieten natürlichere Bewegungsabläufe. Ähnlich wie feststehende Posen können diese per Doppelklick auf das Bibliothekssymbol der jeweiligen (zweibeinigen) Figur zugewiesen werden, die sofort die Bewegungsdaten aufnimmt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974140