886878

Netscape 6.1

17.08.2001 | 00:00 Uhr |

Mit Netscape 6.1 will AOL dem Platzhirschen Internet Explorer wieder ernsthaft Konkurrenz machen. Macwelt hat sich den Browser genau angesehen.

Zum zweiten Mal versucht Netscape nun mit einer neuen Version seines Internetbrowsers den Abstand zum Konkurrenten Internet Explorer zu schließen. Die Version 6.1 (englisch) basiert jetzt auf dem Code des Open-Source-Projekts Mozilla 9.2, was der Rendering-Geschwindigkeit von HTML-Seiten zugute kommt. Dennoch gehört er im Browser-Vergleich, gemessen mit dem i-Bench-Test von Ziff Davis, nicht zu den schnellsten Kandidaten: 308.59 Sekunden nimmt sich das Surf-Tool von AOL/Netscape für den kompletten Durchgang der vorgegebenen HTML-Seiten für die Abarbeitung Zeit. Damit ist der Browser im Gegensatz zur Version 6.0.1 zwar doppelt so schnell geworden, aber im Vergleich zu seinen Konkurrenten schließt es nur zu den hinteren Rängen auf. Ein Java-Test war weder mit i-Bench, noch mit Caffeine Mark 3.0 möglich. Um den Browser für unsere Testsdurchgänge lauffähig zu machen, haben wir dem Tool satte 40 MB zugeteilt, ansonsten hätte Netscape die Arbeit eingestellt. Dennoch bleibt bei fast allen Aktionen, wie beim Öffnen der Bookmarks oder der Präferenzen, ein zäher Eindruck zurück, da sich der Browser für die Aktionen viel Zeit nimmt. Die Version 6.1 ist jedoch stabiler als der Vorgänger, trotzdem kommen Abstürze immer wieder vor. Auch die Features machen noch keinen ausgereiften Eindruck, so verschwinden die Unterrubriken in den "Preferences..." - kein Rollbalken erscheint, um zu den Rubriken scrollen zu können.

Zeitgleich mit der Version 6.1 ist auch eine technische Preview für Mac-OS X erschienen. Der Browser widersetzt sich jedoch erfolgreich unseren Geschwindigkeitstests mit i-Bench. Einen stabileren und Ausgereifteren Eindruck als die klassische Variante macht das Tool aber nicht.

Fazit

Netscape/AOL ist mit seiner neuen Browser-Version 6.1 auf dem richtigen Weg, hat aber noch einen weiten Weg vor sich. Vor allen Stabilität, Geschwindigkeit und die Handhabung müssen die Entwickler noch verbessern, um an den Hauptkonkurrenten Internet Explorer 5.0 heranzukommen. cja

Steckbrief

Wertung:

befriedigend

Vorzüge:

Viele Features, Mail-Abfrage eines AOL-Accounts möglich

Nachteile:

instabiles Verhalten, großer Speicherbedarf, Features machen einen unfertigen Eindruck, träge Reaktionszeiten

Preis:

kostenlos

Internetbrowser mit vielen Features, dem es noch an Stabilität, Geschwindigkeit und ausgereiften Programmierung mangelt.

Produkt

HTML- Geschwindigkeit

XML W3C DOM

Programmstart

Netscape 6.1

308,59 sec

55,45 sec

12 sec

Netscape 6.01

605,81 sec

41,92 sec

9,2 sec

Technische Angaben

0 Kommentare zu diesem Artikel
886878