1039797

Apps für iOS 4 - kompatibel oder mehr?

19.09.2010 | 09:19 Uhr |

In iOS 4 hat Apple viele Funktionen implementiert, die Benutzer und Entwickler schon lange wollten. Nun sind die Entwickler gefordert, die Funktionen in ihre Apps zu integrieren - eine Bestandsaufnahme

iOS4 Logo
Vergrößern iOS4 Logo
© Apple

Wer einige Apps für das iPhone sein Eigen nennt, bekommt über iTunes ab und zu kostenlose Updates angeboten. Die Entwickler beschreiben die Verbesserungen oder Bug-Fixes meist. In vielen Fällen liest man momentan "Für iOS 4 optimiert" oder lediglich "Anpassungen für iOS 4".

Nun könnte man vermuten, die Entwickler hätten die gesamte Palette an neuen Funktionen, die iOS 4 bietet, in ihre App auch implementiert. In den meisten Fällen ist das nicht der Fall. Stattdessen kann der Benutzer aber immerhin sicher sein, dass die betreffende App unter dem aktuellen iOS ohne Nebenwirkungen ihren Dienst verrichtet.

iOS 4 - alles neu

Bei iOS 4 hat Apple eine ganze Menge neuer Funktionen zur Verfügung gestellt, den meisten Benutzern ist Multitasking - die parallele Benutzung mehrerer Apps - dabei die wichtigste. Genau hier liegt oft ein Missverständnis. Apple hat Multitasking, genauer gesagt sieben Multitasking-Dienste, bereitgestellt. Damit der Nutzer in ihren Genuss kommen kann, müssen die Entwickler der Apps die Funktionen zunächst sichten und geeignete erst einmal in ihre App einbauen. Apple hat hier nämlich lediglich die APIs (Application Programming Interface, Programmierschnittstelle) zur Verfügung gestellt. Die eigentliche Arbeit muss der Entwickler leisten.

Auch bei den tollen Funktionen, die das neue iPhone 4 bietet, vom hochauflösenden Retina-Display über die zwei Kameras, Schnittstellen für Videotelefonie bis hin zum Kreiselkompass (Gyroskope), sind die Entwickler gefordert. Wir haben uns umgeschaut und sagen, welche der neuen Optionen bereits verfügbar sind und wo sie überhaupt sinnvoll sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039797