987814

Nike+ iPod Sport Kit

01.09.2007 | 09:30 Uhr |

Das Nike+ iPod Sport Kit will das Training erleichtern, indem es die gelaufene Strecke, die Geschwindigkeit und den Kalorienverbrauch mitprotokolliert und mit Hilfe der Website Nikeplus.com die Trainingsfortschritte dokumentiert. Der Sensor, der in eine Aussparung im linken Schuh eines aktuellen Nike+-Modells passt, misst die Beschleunigung bei jedem Schritt und zählt diese.

Nike, iPod Sport Kit
Vergrößern Nike, iPod Sport Kit

Das System ist unkompliziert: Sensor in den Schuh, Empfänger in den Dock-Connector, über das neue Menü „Nike+ iPod“ das Trainingsprogramm auf dem iPod Nano gestartet, losgelaufen. Die Genauigkeit lässt jedoch zu wünschen übrig. Beim ersten Test zeigt uns der iPod Nano eine Laufstrecke von 3,2 Kilometern, laut Google Earth ist diese 3138 Meter lang. Doch beim zweiten, deutlich flotter gelaufenen Versuch misst das System die gleiche Strecke nur noch auf 2790 Meter.

Mal kurz, mal lang

Erneut messen wir über Google Earth einen Weg aus. Für die Kalibrierung können wir eine Strecke zwischen 400 und 2000 Metern in 50-Meter-Schritten eingeben. Zunächst laufen wir eine Runde von etwa 650 Metern in mäßigem Tempo und gehen sie danach in normalem Tempo, so sollen aus den Sensordaten Rückschlüsse auf die Schrittlänge in Abhängigkeit der Geschwindigkeit möglich sein. Der Fehler bleibt: 450 schnell gelaufene Meter sind mäßig getrabt angeblich 500 Meter lang, unsere komplette Trainingsrunde dehnt sich gar auf 3,51 Kilometer. Wer es genau wissen will, sollte besser mit einem GPS-Gerät wie dem 200 Euro teuren Garmin GPS Forerunner 301 arbeiten.

Wer vor der Investition in ein Paar Laufschuhe der Marke Nike+ zurückschreckt, dem sei zur Anbringung des Nike+-Senders der gerade einmal acht Euro kostende Adapter „Run Away“ von Switch Easy empfohlen, der sich ohne Probleme an den Schnürsenkeln aller möglichen Laufschuhe befestigen lässt.

Fortschritte in der Gruppe

Freude bereitet das von Apple und Nike entwickelte System, schließt man den iPod Nano nach dem Training an den Mac an. iTunes startet und überträgt die Daten an die Website Nikeplus.com. Die in Flash programmierte Site ist ansprechend gestaltet und gibt mit informativen Grafiken Einblick in die eigene Leistung. Eine Reihe von Zielen zu Geschwindigkeiten, Gesamtstrecke oder Anzahl der Trainingseinheiten lassen sich definieren. Kennt man die Benutzernamen anderer Nike+-Sportler, die insgesamt weltweit in weniger als einem Jahr 20 Millionen Laufkilometer protokolliert haben, kann man diese zu Wettkämpfen herausfordern. Mit dem integrierten Kartenservice Google Maps ist der Läufer in der Lage, bestimmte Strecken zu definieren, der Öffentlichkeit freizugeben oder als privat zu definieren. Schön aufbereitet sind zudem die Graphen der einzelnen Trainingsläufe.

Weggesteckt

Während des Trainings kann der iPod Nano in der Hosentasche bleiben. Will man aktuelle Daten erfragen, drückt man die Mitteltaste und dem Sportler nennt eine natürlich klingende Stimme die aktuellen Trainingsdaten, während die Musik in den Hintergrund zurückfährt. Der Blick auf das Display scheint überflüssig, weswegen Nike mit dem Sportsarmband ein Zubehör nachgelegt hat, das den iPod Nano blickdicht verpackt. Das Armband hält dank des Klettverschlusses sicher am Arm, der aber nicht zu dick sein darf, der iPod Nano passt genau inklusive Empfänger in die dafür vorgesehene Tasche. Ganz ohne Blick auf das Display ist die Bedienung jedoch eingeschränkt, gegenüber anderen Armbändern empfiehlt sich die Nike-Lösung schon wegen der Aussparung für den Empfänger.

Fazit

Mit einem Preis von 30 Euro ist das Nike+ iPod Sport Kit eine attraktive Anregung für iPod-Nano-Besitzer, etwas für ihre Gesundheit zu tun, professionellen Ansprüchen genügt das System nur bedingt. Der iPod Shuffle ist mangels Display und der iPod 5G wegen der empfindlichen Festplatte nicht geeignet, für das iPhone sollte aber eine Variante des Nike+ iPod Sport Kit denkbar sein. pm

Wertung

Note: 2,5 gut

Vorzüge unkomplizierte Inbetriebnahme, sehr gute Webservices für Trainingsdaten

Nachteile unpräzise Strecken- und Geschwindigkeitsmessung, nur mit iPod Nano kompatibel

Alternative GPS-Systeme wie Garmin Forerunner (teuer, ohne iPod-Anbindung)

Preis € (D) 30, € (A) 31, CHF 43

Info Nike , Apple

0 Kommentare zu diesem Artikel
987814